BPOL NRW: 16-Jähriger mit Drogen- und Waffenbesitz erneut bei Bundespolizei aufgefallen

0
148

Hamm (ots) –

In der Nacht zum Montag (15. Juli) haben Einsatzkräfte der Bundespolizei am Bahnhof in Hamm-Heessen einen 16-Jährigen mit verschiedenen Betäubungsmitteln und Waffen angetroffen. Bereits im März war er bei der Bundespolizei mit Drogen aufgefallen.

Wegen des auffälligen Verhaltens des Jugendlichen aus Hamm gegenüber den Bundespolizisten unterzogen diese ihn einer eingehenderen Kontrolle. Auf Nachfrage gab er eine nicht gekennzeichnete, täuschend echt aussehende Softairwaffe heraus. Die anschließende Durchsuchung förderte darüber hinaus noch zwei verbotene Einhandmesser sowie eine Ecstasytablette und eine geringe Menge Amphetamin zutage.

Gegen den Deutschen wurden Strafverfahren wegen der Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Waffengesetz eingeleitet. Nach Rücksprache mit der Erziehungsberechtigten wurde der Jugendliche nach Hause entlassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Münster
Pressestelle
Markus Heuer
Telefon: 0251 97437 – 1012
E-Mail: [email protected]
X (Twitter): @BPOL NRW

Internet: www.bundespolizei.de

Bahnhofstr. 1
48143 Münster

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots