BPOL NRW: Auf Streifengang: Bundespolizei nimmt mutmaßlichen Einbrecher fest

0
112

Köln (ots) –

Heute Morgen (23. Dezember) nahmen Einsatzkräfte der Bundespolizei am Kölner Hauptbahnhof einen Mann fest, der eine verschlossene elektronische Registrierkasse dabeihatte. Nach ersten Ermittlungen gehörte diese zu einer Pizzeria aus dem Bahnhofsumfeld, in welche scheinbar in der Nacht eingebrochen wurde.

Gegen 04:15 Uhr heute Morgen befanden sich Einsatzkräfte der Bundespolizei auf einem Streifengang. Sie trafen auf einen 23-jährigen Mann mit einer Plastikkiste. Auf den metallischen Gegenstand in der Kiste angesprochen, versuchte der Mann zu fliehen. Die Einsatzkräfte stoppten den Fluchtversuch und fanden eine verschlossene Geldkassette sowie ein dazugehöriges Laptop auf. Nach ersten Ermittlungen konnte die Kasse einer Pizzeria aus dem Bahnhofsumfeld zugeordnet werden – ein Diebstahl war daher nicht auszuschließen.
Bundespolizisten suchten das Restaurant auf und stellten fest, dass die Eingangstür lediglich angelehnt und nicht verschlossen war. Im Tresenbereich konnte ein abgetrenntes Kabel aufgefunden werden, welches augenscheinlich zu den Rückständen an der Registrierkasse passte.
Die Beamten der Bundespolizei nahmen den Mann ohne festen Wohnsitz im Bundesgebiet vorläufig fest. Auf der Dienststelle ermittelten sie, dass der Baltendeutsche nicht nur hinreichend wegen Eigentumsdelikten polizeilich in Erscheinung getreten war, sondern auch schon eine Freiheitsstrafe deshalb verbüßt hatte. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
Christin Fußwinkel

Telefon: +49 (0) 221/16093-102
Mobil: +49 (0) 173 56 21 184
E-Mail: [email protected]
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de

Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots