BPOL NRW: Bordbistro geplündert – Bundespolizei ermittelt wegen „Besonders schwerem Fall des Diebstahls“

0
42

Köln (ots) –

Am 07.11.2022 gegen 02:00 Uhr öffneten zwei Tatverdächtige mit Gewalt das Rolltor der Theke des Bistros im ICE und verspeisten diverse Lebensmittel bis sie von Mitarbeitern der Deutschen Bahn AG erwischt wurden.

Die Bundespolizei im Kölner Hauptbahnhof wurde letzte Nacht auf Gleis 4 zum aus Koblenz Hbf eintreffenden ICE 920 gerufen. Grund dafür, waren ein 25- und ein 26-jähriger Mann aus Osnabrück, denen offenbar das geschlossene Bordbistro missfiel. Die Streife der Bundespolizei traf die beiden Tatverdächtigen an, die inmitten von diversen Lebensmitteln, Getränken und leeren Verpackungen saßen (Wert: ca. 45 Euro). Neben dem Verzehr von Speisen, gönnten sie sich auch Bier, lehnten jedoch einen Atemalkoholtest ab und wollten sich auch zum Sachverhalt nicht äußern.

Die Osnabrücker hatten das Rolltor des Thekenbereichs mit Gewalt aufgedrückt, um an die Lebensmittel zu gelangen. Die Bundespolizei belehrte die bisher nicht polizeilich in Erscheinung getretenen Männer und leitete ein Ermittlungsverfahren wegen „Besonders schwerem Fall des Diebstahls“ ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
Johanna Hanke

Telefon: (0221) 16093-103
E-Mail: [email protected]
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de

Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots