BPOL NRW: Bundespolizei fasst Drogenschmuggler mit Amphetamin und Kokain im Wert von 100.000,- Euro – Amtsgericht verhängt Untersuchungshaft

0
196

Aachen – Tüddern/Kreis Heinsberg (ots) –

Die Bundespolizei hat im Rahmen der eingeführten Grenzkontrollen, anlässlich der Euro 2024, am Dienstagnachmittag auf der Bundesstraße 56 bei Tüddern/Kreis Heinsberg einen Drogenschmuggler mit 11,7 Kilogramm Amphetamin und 1,7 Kilogramm Kokain im Verkehrswert von 100.000,- Euro festgenommen.

Der 27-jährige Niederländer war in eine Kontrollstelle der Bundespolizei gefahren und kontrolliert worden.

Bei der Kontrolle wurde in einer Sporttasche das Betäubungsmittel aufgefunden und beschlagnahmt.

Es wurde die Zollfahndung in Aachen von dem Sachverhalt in Kenntnis gesetzt, die wenig später den Mann und das beschlagnahmte Betäubungsmittel übernahmen.

Der 27-jährige Niederländer wurde am Mittwoch beim Amtsgericht in Geilenkirchen vorgeführt. Der zuständige Richter verhängte Untersuchungshaft gegen den Beschuldigten. Er wurde im Anschluss in eine naheliegende Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Zollfahndung in Aachen führt zurzeit die weiteren Ermittlungen.

Das Bild in der Pressemappe ist -pressefrei-

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
Stefanie Gleixner

Telefon: +49 241 / 568 37 – 1005
E-Mail: [email protected]

X (Twitter): @BPOL NRW
www.bundespolizei.de

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots