BPOL NRW: Bundespolizei kontrolliert Taschendieb in flagranti und finden Stehlgut von mindestens vier Opfern

0
160

Köln (ots) –

Heute Nacht (06.01.) kontrollierte eine Streife der Kölner Bundespolizei am Hauptbahnhof einen jungen Mann. Es stellte sich heraus, dass der Minderjährige zwei Koffer, eine Aktentasche und zwei Schmuckdosen geklaut hatte. Die Ermittlungen nach den Eigentümern laufen.

Gegen 00:15 Uhr fiel zwei Beamten und einer Beamtin der Bundespolizei ein junger Mann am Bahnsteig der S-Bahnen auf, welcher offensichtlich minderjährig schien. Bei der Kontrolle bemerkte die Streife zwei Koffer, welche besitzerlos hinter dem Jugendlichen standen. Ein Blick auf die Videoüberwachung brachte zu Tage, dass der Kontrollierte diese nicht nur dorthin geschafft, sondern auch durchsucht hatte.
Hinzu kam eine braune Aktentasche und zwei Schmuckdosen, welche er freiwillig herausgab. Die Aktentasche wurde bereits durch den Eigentümer aus Düsseldorf als gestohlen gemeldet. In seiner Anzeige gab er an, dass Unbekannte in der Nacht die Scheibe seines Auto aufgeschlagen und die Tasche entwendet haben sollen.
Ferner meldete sich während der Anzeigenaufnahme ein weibliches Opfer aus Frankfurt und gab an, dass einer der aufgefundenen Koffer ihrer sei.

Die Bundespolizei leitete ein Strafverfahren gegen den 16-jährigen Algerier ein und prüft weitere Maßnahmen. Die Ermittlungen nach den weiteren Eigentümern laufen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
Kathrin Stoff

Telefon: +49 (0) 221/16093-104
Mobil: +49 (0) 173 56 21 045
E-Mail: [email protected]
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de

Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots