BPOL NRW: Bundespolizei stellt 2,3 Kilogramm Kokain im Wert von 167.000 EUR auf der Bundesautobahn A 61 sicher

0
151

Kleve – Kempen – Nettetal (ots) –

Eine zivile Streifenwagenbesatzung der Bundespolizei überprüfte am Freitagmorgen, 31. Oktober 2022 um 01:30 Uhr, auf der Bundesautobahn A 61 an der Anschlussstelle Nettetal einen 37-jährigen Albaner in einem in Hamburg zugelassenen Mercedes C 200 nach der Einreise aus den Niederlanden. Hierbei legte der Mann zur Kontrolle seinen gültigen albanischen Reisepass vor. Zum Reisegrund befragt gab er gegenüber den Beamten in englischer Sprache an, aus Antwerpen zu kommen und auf der Reise nach Hamburg zu sein. Die Frage nach verbotenen oder gefährlichen Gegenständen wie Waffen, größere Bargeldbeträge oder Betäubungsmittel, wurden durch die Person verneint. Bei der anschließenden Durchsuchung des Fahrzeuges fanden die Beamten im Motorraum unter einer Plastikabdeckung zwei Pakete mit insgesamt 2,3 Kilogramm Kokain. Daraufhin nahm die Bundespolizei den Mann vor Ort vorläufig fest und brachte ihn zur weiteren Sachbearbeitung zum Bundespolizeirevier in Kempen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf der Dienststelle hat das Zollfahndungsamt Essen die weiteren Ermittlungen übernommen. Der Straßenverkaufswert der Betäubungsmittel liegt bei 167.000 EUR.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Kleve
Uwe Eßelborn

Telefon: (02821) 7451-0
E-Mail: [email protected]
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de

Emmericher Straße 92-94
47533 Kleve

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots