BPOL NRW: Bundespolizei stellt neun Kilogramm Marihuana auf der Bundesautobahn A 61 sicher

0
196

Kleve – Kempen – Breyell (ots) –

Am Dienstagvormittag, 28. August 2023 um 11:50 Uhr, überprüfte eine Streifenwagenbesatzung der Bundespolizei auf der Bundesautobahn A 61 an der Anschlussstelle Breyell einen 50-jährigen Bulgaren. Der Mann reiste zuvor in einem in der Schweiz zugelassenen Renault Clio in das Bundesgebiet ein. Im Rahmen der Kontrolle erkannten die Beamten Unregelmäßigkeiten im Bereich des Kofferraumes am Fahrzeug. Bei der anschließenden genaueren Inaugenscheinnahme konnten in einem professionellen Versteck unterhalb der Kofferraumabdeckung 20 Vakuumbeutel mit insgesamt neun Kilogramm Marihuana aufgefunden und sichergestellt werden. Der Reisende wurde daraufhin vorläufig festgenommen und zur weiteren Sachbearbeitung zum Bundespolizeirevier in Kempen gebracht. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf der Dienststelle hat das Zollfahndungsamt Essen die weiteren Ermittlungen übernommen. Der Bulgare befindet sich nun auf richterliche Anordnung in Untersuchungshaft. Der Straßenverkaufswert der Drogen beträgt 90.000 EUR.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Kleve
Christian Goerke

Telefon: (02821) 7451-0
E-Mail: [email protected]
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de

Emmericher Straße 92-94
47533 Kleve

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots