BPOL NRW: Bundespolizei stellt zahlreiches Diebesgut sicher

0
119

Aachen (ots) –

Am Donnerstagmorgen stellte die Bundespolizei in Aachen verschiedenes Diebesgut sicher.

Ein 27-jähriger Marokkaner wurde im Hauptbahnhof angetroffen und kontrolliert. Er konnte keine gültigen Dokumente vorlegen, die seinen Aufenthalt legitimieren würden.

Bei der anschließenden Durchsuchung konnten mehrere Gegenstände aufgefunden werden, zu deren Herkunft sich der Beschuldigte nicht äußern wollte. So wurde ein wertvolles Smartphone aufgefunden, welches im Fahndungssystem als gestohlen gemeldet war. In seinem Gepäck fanden die Beamten mehrere Jacken und Westen einer u.a. in Aachen ansässigen Einkaufskette, welche noch mit Preisschildern versehen waren und einen ungetragenen Eindruck machten. Einen Kaufbeleg oder ähnliches konnte der Beschuldigte hierfür nicht vorlegen.

Da der Betreffende alkoholisiert war, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, der einen Wert von fast 2 Promille ergab. Da die Person über Bargeld verfügte, wurde eine Sicherheitsleistung von 250,- Euro erhoben.

Nach Abschluss aller strafprozessualen Maßnahmen wurde die Person dem Ausländeramt Aachen übergeben, welches weitere Maßnahmen in eigener Zuständigkeit einleiteten.

Das Bild in der Pressemappe ist -pressefrei-

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
David Specks

Telefon: +49 (0) 241 56 837 – 1007
E-Mail: [email protected]

Twitter: @BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots