BPOL NRW: Bundespolizisten erwischen Umweltsünder auf frischer Tat

0
76

Essen (ots) –

Freitagnachmittag (23. Dezember) bestreiften Bundespolizisten in Essen den Bereich um ein altes Stellwerk. Dort stellten sie drei Männer fest, die soeben mutmaßlich Bau- und Haushaltsmüll aus einem Lieferwagen ausluden.

Gegen 17:30 Uhr bestreiften Einsatzkräfte der Bundespolizei den Gleisbereich nahe der Burggrafenstraße in Essen. Dort stellten sie drei Männer (22, 31, 46) fest, die im Schutze der Dunkelheit einen Transporter entluden.
Das Fahrzeug war bereits entladen, als die Einsatzkräfte die türkischen und deutschen Staatsbürger mit der Tat konfrontierten.
Drauf entgegneten die drei Essener, dass sie dort lediglich den Müll sortieren würden. Die Polizisten fertigten Lichtbilder an und wiesen die mutmaßlich Müllsünder an, den Abfall wieder in das Fahrzeug zu laden.

Die Bundespolizisten fertigten anschließend eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle
Hendric Bagert
Telefon: +49 (0) 231/ 56 22 47 – 1012
Mobil: +49 (0) 173 71 50 710
E-Mail: [email protected]
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots