20 C
Münster
Mittwoch, Oktober 5, 2022

BPOL NRW: Der 1.FC Köln empfängt Gäste aus Gelsenkirchen: Bundespolizei mit verstärkten Kräften im Einsatz

Top Neuigkeiten

Köln (ots) –

Anlässlich der Fußballbegegnung in der 1. Bundesliga am Sonntag, den 07. August um 17:30 Uhr im RheinEnergieSTADION, zwischen dem 1. FC Köln und dem Gastverein FC Schalke 04, erwartete die Bundespolizei in Köln volle Züge und Bahnsteige.

Mit ca. 50.000 Zuschauern war das Stadion in Köln Müngersdorf ausverkauft. Das Interesse an diesem Spiel wurde bereits im Vorfeld, aufgrund des Traditionscharakters bei den Anhängern beider Vereine, als hoch eingestuft.
Die meisten Gastfans aus Gelsenkirchen reisten mit PKW, ca. 1.050 Personen über die Schiene an. Besonders der Bahnhof Köln Messe/Deutz stellte in der An- und Abreisephase den Schwerpunkt dar.
Zur Entlastung wurde ein zusätzlicher Zug mit acht Wagen und einer Kapazität von ca. 800 Reisenden eingesetzt, der in der Anreise von etwa 400 bahnreisenden Gastfans genutzt wurde. Die restlichen Fans des Fußballvereins aus Gelsenkirchen verteilten sich auf Regelzüge und wurden durch Einsatzkräfte der Bundespolizei in Teilen begleitet.

Auch die Abreise wurde durch verstärkte Einsatzkräfte der Bundespolizei, u.a. aus Bayreuth, Hünfeld und Sankt Augustin, abgesichert. Die bahnreisenden Gästefans sammelten sich am Bahnhof Köln Messe/Deutz und nutzten zur Heimreise in großen Teilen den Entlastungszug, planmäßige Abfahrt 20:43 Uhr. Aufgrund von ungleichmäßiger Verteilung auf die Zugwaggons und der damit einhergehenden Sicherheitsbedenken des Eisenbahnverkehrsunternehmens verzögerte sich die Ausfahrt um gut 30 Minuten.
Insgesamt verzeichnete die Bundespolizei eine friedliche An- und Abreise und zeigte sich mit dem gesamten Einsatzverlauf zufrieden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
Christin Fußwinkel

Telefon: +49 (0) 221/16093-102
Mobil: +49 (0) 173 56 21 184
E-Mail: [email protected]
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de

Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel