BPOL NRW: „Die Cops kommen“ – 30-Jähriger versteckte martialisches Pfefferspray vor Bundespolizisten

0
187

Bochum (ots) –

Gestern Abend (19. Januar) kontrollierten Bundespolizisten im Bochumer Hauptbahnhof einen jungen Mann. Dieser warnte lautstark sein Umfeld vor den Polizisten. Die Beamten fanden bei ihm eine täuschend echt aussehende Waffe.

Gegen 18 Uhr bestreiften Einsatzkräfte den Hauptbahnhof in Bochum, als sie einen 30-Jährigen rufen hörten: „Die Cops kommen“.
Die Beamten befragten den Bochumer verwundert, warum er so nervös auf die Anwesenheit der Polizei reagiere. Auch nach gefährlichen und verbotenen Gegenständen befragten sie ihn. Daraufhin erklärte er, dass er ein Pfefferspray bei sich führen würde und händigte es den Polizisten aus.
Die Bundespolizisten stellten fest, dass es sich hier um eine täuschen echt aussehende Pistole handelte, die bei Betätigung Reizstoff versprüht.

Die Waffe wurde sofort sichergestellt.

Die Bundespolizisten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle
Hendric Bagert
Telefon: +49 (0) 231/ 56 22 47 – 1012
Mobil: +49 (0) 173 71 50 710
E-Mail: [email protected]
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots