BPOL NRW: Haftbefehl: Bundespolizei nimmt Heranwachsenden fest

0
148

Köln (ots) –

Gestern Abend (07. März) kontrollierten Einsatzkräfte der Bundespolizei mehrere Streitende im Kölner Hauptbahnhof. Beim Abgleich der Daten stellten die Beamten fest, dass ein 20-Jähriger durch das Amtsgericht Gummersbach zur Festnahme ausgeschrieben war.

Nachdem ein 20-jähriger Tatverdächtiger im Februar nicht zu seiner Hauptverhandlung vor dem Amtsgericht Gummersbach erschienen war, ordnete die Behörde Untersuchungshaft an. Wegen eines Diebstahls (Schadenshöhe knapp 3 Euro) sollte sich der junge Mann vor dem Gericht verantworten. Doch er kam nicht.
Dienstagabend wurde der Heranwachsende dann nach einer Streitigkeit im Kölner Hauptbahnhof durch Einsatzkräfte der Bundespolizei kontrolliert, hierbei kam der offene Haftbefehl ans Licht. Mit einem Atemalkoholwert von ca. 1 Promille brachten sie den Gesuchten zunächst in das Polizeigewahrsam und später in Haft.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
Christin Fußwinkel

Telefon: +49 (0) 221/16093-102
Mobil: +49 (0) 173 56 21 184
E-Mail: [email protected]
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de

Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots