BPOL NRW: Herne Bahnhof – Bundespolizei stellt 17-Jährigen mit Drogen und Messer

0
170

Herne (ots) –

Gestern Morgen (13. Dezember) hielten Bundespolizisten im Bahnhof Herne einen jungen Mann an. Von dem Mann ging ein Marihuanageruch aus.

Gegen 9 Uhr bestreiften Bundespolizisten den Bahnhof Herne. Dort passierten sie einen jungen Mann, der stark nach Marihuana roch. Die Beamten hielten ihn an kontrollierten ihn.
Die Frage, ob er verbotene Gegenstände oder Substanzen mit sich führen würde, verneinte er.
Die Bundespolizisten durchsuchten den Herner und fanden neben einem Tütchen Marihuana auch ein verbotenes Springmesser auf.
Dieses führte der 17-Jährige jederzeit zugriffsbereit in seiner Jackentasche.

Die Polizisten stellten das Messer und die Drogen sicher und informierten die Erziehungsberechtigte.

Gegen den jungen Mann wird nun wegen des Verstoßes gegen das Waffen- und das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle
Hendric Bagert
Telefon: +49 (0) 231/ 56 22 47 – 1012
Mobil: +49 (0) 173 71 50 710
E-Mail: [email protected]
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots