BPOL NRW: Heroin unter Fußmatte versteckt – Bundespolizei nimmt Mann mit nicht geringer Menge an Heroin fest – Haftrichter verhängt Untersuchungshaft

0
54

Aachen (ots) –

Die Bundespolizei hat am Samstagnachmittag einen 37-jährigen Drogenschmuggler festgenommen. Der Haftrichter beim Amtsgericht Aachen verhängt Untersuchungshaft gegen den Betroffenen.

Der 37-jährige Deutsche war als Fahrgast mit einem Taxi am ehemaligen Grenzübergang Aachen-Vetschau aus den Niederlanden eingereist, als er an der Ausfahrt Aachen-Laurensberg angehalten wurde. Bei der Kontrolle wurde in seinem Rucksack ein Bubble Heroin aufgefunden. Die weitere Durchsuchung des Taxis ergaben noch 5 weitere Bubbles versteckt unter einer Fußmatte. Es handelte sich dabei um über 60 Gramm Heroin. Der Betreffende wurde festgenommen und mit zur Wache nach Eschweiler verbracht. Später fand man noch bei der körperlichen Durchsuchung des Mannes weitere 10 Gramm Heroin. Nach der Beschlagnahme der Betäubungsmittel wurde der Bereitschaftsdienst des Zollfahndungsamtes in Essen über die Drogenfunde informiert. Wenig später übernahm der Bereitschaftsdienst den Mann mit dem Heroin. Am Sonntag wurde der 37-Jährige dem Haftrichter beim Amtsgericht Aachen vorgeführt. Dieser verhängte eine Untersuchungshaft gegen den Betroffenen. Die Zollfahndung in Aachen hat die weiteren Ermittlungen in diesem Fall übernommen. Der 37-Jährige wird sich in Zukunft wegen der Einfuhr und des Besitzes einer nicht geringen Menge an Betäubungsmitteln vor der Justiz verantworten müssen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
PHK Bernd Küppers

Telefon: +49 (0)241 56837 0
E-Mail: [email protected]

Twitter: @BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots