BPOL NRW: „Ich hab ein Messer dabei, ich stech` dich ab!“ – Bundespolizist in dienstfreier Zeit bedroht

0
153

Köln (ots) –

Samstagmorgen (14. Januar) soll ein 31-Jähriger am Kölner Hauptbahnhof mit den Worten: „Ich stech` dich ab!“ Gewalt angedroht haben. Was er nicht wusste – als Bundespolizist informierte der Bedrohte umgehend seine Kolleginnen und Kollegen auf der Wache am Breslauer Platz. Kurze Zeit später stellten sie den Aggressor und beschlagnahmten ein Einhandmesser.

Morgens gegen 04:00 Uhr hielt sich ein Bundespolizist außerhalb seiner Dienstzeit am Kölner Hauptbahnhof auf, als ihn ein Unbekannter zunächst anrempelte und nach kurzer verbaler Diskussion Gewalt androhte. Hierbei verwies er auf ein scheinbar mitgeführtes Messer. Der 25-Jährige informierte daraufhin die Bundespolizei, welche den Tatverdächtigen kurz darauf im Hauptbahnhof kontrollierte. Mit den Händen in den Taschen, weigerte sich der 31-jährige aus Bad Münstereifel zunächst den Anweisungen der Beamtin und Beamten Folge zu leisten.
Bei der anschließenden Durchsuchung fanden die Bundespolizisten ein griffbereit aufgeklapptes Eindhandmesser in der Jackentasche und beschlagnahmten es.
Die Einsatzkräfte stellten die Identität des bereits polizeibekannten Mannes mit syrischer Staatsangehörigkeit fest und führten einen freiwilligen Atemalkoholtest durch (ca. 1 Promille). Nun muss sich der Syrer wegen des Verdachts der Bedrohung verantworten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
Christin Fußwinkel

Telefon: +49 (0) 221/16093-102
Mobil: +49 (0) 173 56 21 184
E-Mail: [email protected]
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de

Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots