BPOL NRW: Mann mit Hammer unterwegs – Bundespolizisten nehmen Tatverdächtigen fest +++Foto+++

0
195

Düsseldorf (ots) –

Im Düsseldorfer Hauptbahnhof kam es Montagmorgen (19. Dezember), um 3.52 Uhr, zu einer Auseinandersetzung. Hierbei versuchte ein Mann (22) auf den Kopf eines 36-Jährigen mit einem Hammer einzuschlagen. Bundespolizisten nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest.

Eine Streife der Bundespolizei bemerkte im Düsseldorfer Hauptbahnhof an der Toilettenanlage eine verbale Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Als sie sich dem Ereignisort näherten, sahen sie, wie der 22-jährige Bulgare einen Gegenstand in seiner Jackentasche verstaute. Der 36-jährige Franzose gab an, dass er soeben von dem 22-Jährigen mit einem Hammer angegriffen wurde.

Im Rahmen einer Durchsuchung konnte ein Hammer aufgefunden und beschlagnahmt werden. Beide Personen wurden der Wache der Bundespolizei zugeführt. Videoaufzeichnungen bestätigten die Aussagen des Geschädigten. Der Tatverdächtige holte nach verbalen Streitigkeiten mit dem Hammer aus und versuchte den 36-Jährigen viermal am Kopf zu treffen. Dieser schaffte es bei jedem Versuch auszuweichen. Der Geschädigte erlitt keine Verletzungen und konnte nach einer Zeugenvernehmung entlassen werden.

Gegen den 22-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen der gefährlichen Körperverletzung im Versuch eingeleitet. Er wurde vorläufig festgenommen und am Folgetag (20. Dezember) einem Richter vorgeführt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Düsseldorf
Dajana Burmann
Telefon: +49 (0) 211 179276-150
Mobil: +49 (0) 173 56 78 643
E-Mail: [email protected]
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Bismarckstraße 108
40210 Düsseldorf

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots