BPOL NRW: Offener Haftbefehl seit 2015: Bundespolizei nimmt Gesuchten am Hauptbahnhof fest

0
600

Köln (ots) –

Donnerstag (05. Januar) nahmen Einsatzkräfte der Bundespolizei am Kölner Hauptbahnhof einen Mann fest, der seit gut sieben Jahren mit Haftbefehl gesucht wurde. Die nächsten 365 Tage wird er in Haft verbringen.

Wegen unerlaubtem Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in 33 Fällen verurteilte das Amtsgericht Köln einen jetzt 47-Jährigen im Jahr 2015 zu einer Freiheitsstrafe. Der Mann entzog sich der Strafvollstreckung, so dass mit Haftbefehl nach ihm gesucht wurde. Einsatzkräfte der Bundespolizei kontrollierten den Deutschen gestern Vormittag gegen 10 Uhr am Kölner Hauptbahnhof. Obgleich er kein Ausweisdokument dabeihatte, überführten ihn schlussendlich seine Fingerabdrücke, welche die Beamten im polizeilichen Fahndungssystem abgeglichen hatten. Die Bundespolizisten nahmen den Mann daraufhin fest und führten ihn seiner Haftstrafe von einem Jahr zu.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
Christin Fußwinkel

Telefon: +49 (0) 221/16093-102
Mobil: +49 (0) 173 56 21 184
E-Mail: [email protected]
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de

Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots