BPOL NRW: Vandalismus am Bahnhof Ründeroth: Bundespolizei sucht Zeugen!

0
53

Ründeroth/Engelskirchen (ots) –

Heute Morgen (28. Oktober) meldete die 3-S-Zentrale der Deutschen Bahn AG mehrere Sachbeschädigungen durch Vandalismus am Bahnhof Ründeroth (Engelskirchen). Neben der Scheiben eines Wartehäuschens, wurden die Fahrplanvitrine und das Display eines Fahrkartenautomaten eingeschlagen. Die Bundespolizei sucht nun im Zuge der Ermittlungen nach Zeugen.

Auf einem Bahnsteig des Bahnhofs Ründeroth, Ortsteil der Gemeinde Engelskirchen (Oberbergischer Kreis) kam es nach ersten Ermittlungen bereits am Mittwoch (26. Oktober) zu erheblichen Sachbeschädigungen. Unbekannte schlugen eine Fahrplanvitrine und das Display eines Fahrkartenautomaten ein und zerstörten weiterhin die Scheiben eines Wartehäuschen sowie die Deckenvorrichtung.
Einsatzkräfte der Bundespolizei aus Köln dokumentierten die erheblichen Schäden und suchten den Nahbereich nach Spuren ab. Die genaue Schadenshöhe wird im Nachgang ermittelt.
Wegen Sachbeschädigung fertigten die Beamtinnen und Beamten eine Strafanzeige und suchen nun nach Zeugen:

– Wer hat Hinweise zu möglichen Tatverdächtigen oder der Tat?
– Wer hat am Mittwoch auffällige Personen oder Personengruppen
bemerkt?
– Wer hat seltsame Geräusche (Krach/Lärm) gehört?

Sachdienliche Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer 0800/6 888 000 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
Christin Fußwinkel

Telefon: +49 (0) 221/16093-102
Mobil: +49 (0) 173 56 21 184
E-Mail: [email protected]
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de

Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots