BPOL NRW: Zug kollidierte mit Kühlschränken – Bundespolizei sucht nach Zeugen

0
74

Essen (ots) –

Freitagabend (3. Februar) prallte die RB 32 bei Essen-Dellwig gegen mehrere Kühlschränke. Bisher Unbekannte hatten diese auf den Gleisen platziert.

Gegen 21 Uhr alarmierten Bahnmitarbeiter in der RB 32 die Bundespolizei in Essen. Auf der Strecke zwischen den Haltepunkten Essen-Dellwig und Essen-Bergeborbeck sei der Zug mit einem unbekannten Objekt kollidiert. Anschließend leiteten sie eine Schnellbremsung ein. Nach derzeitigem Kenntnisstand sind Reisende nicht verletzt worden.
Die Einsatzkräfte untersuchten zunächst die Lok nach Spuren. Dort stellten sie im Bereich des Schienenräumers leichte Beschädigungen fest. Als die Beamten auch den Gleisbereich untersuchten, fanden sie dort mehrere weiße Trümmerteile, die ersten Ermittlungen nach von einem Kühlschrank stammten.
Neben dem Aufprallort entdeckten die Bundespolizisten 15 weitere dort abgestellte Kühlschränke.

Die Bundespolizei bittet um Mithilfe der Bevölkerung. Wer kann Angaben zu Tatverdächtigen machen, die im Bereich der Dellwiger Straße mehrere Kühlschränke abgelegt haben. Die Kollision hat sich am Freitag den 3. Februar gegen 21 Uhr ereignet.
Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Dortmund unter der kostenfreien Servicenummer 0800/ 6 888 000 oder an jeder anderen Polizeidienststelle entgegen.

Die Bundespolizei leitete Ermittlungsverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr, sowie wegen des Verstoßes gegen das Kreislaufwirtschaftsgesetz ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle
Hendric Bagert
Telefon: +49 (0) 231/ 56 22 47 – 1012
Mobil: +49 (0) 173 71 50 710
E-Mail: [email protected]
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots