18 C
Münster
Samstag, Juni 25, 2022

Bürgerkrieg in Spanien? „Indignados“ bedrohen blinden Politiker, Bürger empört

Top Neuigkeiten

Denn dann schaut die Welt doppelt interessiert auf Spanien, das wie kaum ein anderes Land in Europa von den Touristen lebt.

Und die Urlauber fragen sich derzeit: Ist die Stimmung gut? Oder fletschen halbstarke Randalierer, wie jetzt in Barcelona gesehen, die Zähne und verbreiten Angst und Schrecken?

Fakt ist: Spanien ist empört über die „Empörten“: Die Anhänger der Protestbewegung gegen Arbeitslosigkeit und Korruption, die sich selbst „Indignados“ (die Empörten) nennen, haben mit ihren Übergriffen auf Parlamentarier in Barcelona eine Welle der Entrüstung in Spanien ausgelöst.

Die gesamte Presse des Landes und Politiker aller Parteien verurteilten die Zwischenfälle vor dem katalanischen Parlament als einen Angriff auf die Demokratie. Die Bevölkerung auch.

Etwa 3.000 Demonstranten hatten am Mittwoch aus Protest gegen geplante Sparmaßnahmen die Zufahrten zum Parlament blockiert. Abgeordnete wurden beschimpft und angerempelt.

Die Ex-Ministerin Montserrat Tura bekam ein schwarzes Kreuz auf ihr weiße Weste gesprüht. Einem blinden Parlamentarier wollten Gewalttäter gar den Führhund wegnehmen.

Mehrere Politiker nahmen in Polizeidienststellen Zuflucht und ließen sich in Mannschaftswagen zum Parlament bringen. Der katalanische Regierungschef Artur Mas und seine Minister mussten mit Hubschraubern eingeflogen werden.

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel