12.1 C
Münster
Mittwoch, Oktober 5, 2022

Cristiano Ronaldo versteinert: Real ein Trümmerhaufen

Top Neuigkeiten

Diesmal nicht im Schlips, sondern ganz leger gekleidet, war dem verletzten Portugiesen beim Anblick seiner hölzern kickenden Kameraden kein Lächeln zu entlocken: Real Madrid spielte so schlecht, dass man kaum darüber reden mag.

Dabei war der AC Mailand in der ersten Halbzeit sogar den Königlichen unterlegen – das hatten in dieser Saison nicht einmal Teams wie Xerez oder Teneriffa geschafft. Sie alle hatten bislang Real in Halbzeit eins an der Nase herumgeführt.

SPORT AKTUELL: Kaká und Benzema verhöhnt: Schrei sie wach, Raúl! +++ Cristiano Ronaldo: "Bitte komm zurück, Real braucht dich" +++ Real Madrid: Kommt Arsene Wenger? +++ Ronaldinho ohrfeigt Raúl – und lacht +++

BLOG: Cristiano Ronaldo und Ribery: Auf Wiedersehen im UEFA-Cup!

Aber selbt das längst altersschwache Milan schaffte die Wende und siegte am Ende mit 3-2, wobei Iker Casillas den Gästen zwei Tore schenkte. Eine Art Revanche offenbar, denn auch das 1-0 für Real durch Raúl ging auf die Kappe von Torwart Dida.

Fazit: Ohne Cristiano Ronaldo ist Real ein Trümmerhaufen, auch Kaká und Xabi Alonso konnten daran am Mittwoch nichts ändern.

QUIZ: Real Madrid vs. FC Barcelona: Das Quiz! Sind Sie ein Experte?

BILDERGALERIE: Kaká – seine schönsten Titelbilder aus Spanien

BILDERGALERIE: Cristiano Ronaldo: Seine schönsten Titelbilder in Marca und AS

Foto: Marca

#{fullbanner}#

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel