27 November 2021

Deutsche verschenken 177 Mio. Euro – weil sie beim Umzug Stromanbieter nicht wechseln

Verwandte Artikel

Share

München (ots) –

– Knapp 1,8 Mio. Haushalte zahlen nach einem Umzug zu viel für Strom
– Forschungsinstitut IPRI: Verbraucher*innen profitieren durch Anbieterwechsel

München (ots) – Nur knapp ein Drittel der Deutschen wechselt nach einem Umzug den Stromanbieter (https://www.check24.de/strom/stromanbieter/). Dadurch verschenken Verbraucher*innen innerhalb eines Jahres 177 Mio. Euro.1)

Insgesamt ziehen in einem Jahr rund 3,9 Mio. Haushalte innerhalb Deutschlands um. Davon wechseln etwa 2,7 Mio. Haushalte ihren Stromanbieter beim Umzug nicht. Wer beim Grundversorger Strom (https://www.check24.de/strom/) bezieht, lässt dadurch Geld liegen, denn die Tarife der alternativen Anbieter sind in der Regel deutlich günstiger. Nach wie vor sind etwa 26 Prozent der Stromkund*innen in der Grundversorgung (https://www.check24.de/strom-gas/grundversorgung-ersatzversorgung/), weitere 40 Prozent haben einen Sondertarif beim Grundversorger – von den rund 2,7 Mio. Haushalten, die nicht wechseln, zahlen also knapp 1,8 Mio. Haushalte zu viel für ihren Strom.

„Der Strompreis befindet sich seit Monaten auf Rekordniveau“, sagt Steffen Suttner, Geschäftsführer Energie bei CHECK24. „Da viele Verbraucher*innen bei einem Umzug ein Sonderkündigungsrecht haben, sollten sie die Chance nutzen und zu einem günstigeren alternativen Stromanbieter wechseln.“

Im Juli 2021 kosten 5.000 kWh Strom im Schnitt der zehn günstigsten Alternativanbieter 1.399 Euro – 15 Prozent weniger als in der Grundversorgung (1.655 Euro) und neun Prozent weniger als bei Sondertarifen der Grundversorger (1.535 Euro).

IPRI-Studie: Verbraucher*innen profitieren durch Anbieterwechsel

Eine Studie des Forschungsinstituts IPRI im Auftrag von CHECK24 hat gezeigt, dass das Sparpotenzial durch einen Wechsel des Stromanbieters enorm ist: Insgesamt rund 2,6 Mrd. Euro sparten CHECK24-Kund*innen über elf Jahre hinweg durch einen jährlichen Wechsel. Allein im Jahr 2020 haben sie 458 Mio. Euro gespart – so viel wie nie zuvor.2) Grund dafür sind die Boni zur Neukundengewinnung, denn der Strommarkt ist extrem umkämpft.

1)Quellen: Statistisches Bundesamt, Bundesnetzagentur, CHECK24-Strompreisindex. Methodik: Für die Berechnungen wurden die Zahlen zur Binnenwanderung über Gemeindegrenzen in Deutschland 2019 (3,93 Mio.) des Statistischen Bundesamts mit den Daten zu Lieferantenwechseln von Haushaltskund*innen bei Einzug (1,23 Mio.) aus dem Monitoringbericht der Bundesnetzagentur kombiniert. Zur Berechnung der Gesamtersparnis wurden die Werte des CHECK24-Strompreisindex für unterschiedliche Verbrauchsmengen hochgerechnet und entsprechend den Daten des Statistischen Bundesamts zur Verteilung der Haushaltsgrößen in Deutschland gewichtet.

2)Quelle: IPRI International Performance Research Institute gemeinnützige GmbH. Die verwendeten Daten beruhen auf der Studie „Kundenersparnis im Produktbereich Energie – 2020“, München und Stuttgart, 26.3.2021, weitere Informationen unter https://ipri-institute.com/wp-content/uploads/2021/06/20210326_CHECK24-Energie.pdf

Über CHECK24

CHECK24 ist Deutschlands größtes Vergleichsportal. Der kostenlose Online-Vergleich zahlreicher Anbieter schafft konsequente Transparenz und Kund*innen sparen durch einen Wechsel oft einige hundert Euro. Sie wählen aus über 300 Kfz-Versicherungstarifen, über 1.000 Strom- und über 850 Gasanbietern, mehr als 300 Banken und Kreditvermittlern, über 350 Telekommunikationsanbietern für DSL und Mobilfunk, über 10.000 angeschlossenen Shops für Elektronik, Haushalt und Autoreifen, mehr als 150 Mietwagenanbietern, über 1.000.000 Unterkünften, mehr als 700 Fluggesellschaften und über 75 Pauschalreiseveranstaltern. Die Nutzung der CHECK24-Vergleichsrechner sowie die persönliche Kundenberatung an sieben Tagen die Woche ist für Verbraucher*innen kostenlos. Von den Anbietern erhält CHECK24 eine Vergütung.

CHECK24 unterstützt EU-Qualitätskriterien für Vergleichsportale

Verbraucherschutz steht für CHECK24 an oberster Stelle. Daher beteiligt sich CHECK24 aktiv an der Durchsetzung einheitlicher europäischer Qualitätskriterien für Vergleichsportale. Der Prinzipienkatalog der EU-Kommission „Key Principles for Comparison Tools“ enthält neun Empfehlungen zu Objektivität und Transparenz, die CHECK24 in allen Punkten erfüllt – unter anderem zu Rankings, Marktabdeckung, Datenaktualität, Kundenbewertungen, Nutzerfreundlichkeit und Kundenservice.

Pressekontakt:
Julia Leopold, Public Relations Managerin, Tel. +49 89 2000 47 1174, [email protected]
Daniel Friedheim, Director Public Relations, Tel. +49 89 2000 47 1170, [email protected]
Original-Content von: CHECK24 GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots