Die F-35 kommt – Luftwaffe fliegt mit dem Mehrzweckkampflugzeug der fünften Generation in die Zukunft

0
1255

Berlin (ots) –

Heute hat Verteidigungsministerin Christine Lambrecht im Beisein des Inspekteurs der Luftwaffe, Generalleutnant Ingo Gerhartz, die Beschaffung der neuen Kampfflugzeuge vom Typ Lockheed Martin F-35 offiziell besiegelt. Zuvor hatte der Haushaltausschuss des Deutschen Bundestags darüber abschließend verhandelt und „grünes Licht“ gegeben.

Mit der Zeichnung der sogenannten Letter of Acceptance (LoA) für die F-35 endet eine jahrelange Suche nach einem Nachfolgemodell für den Panavia Tornado, der seit knapp 40 Jahren seinen Dienst in der Bundeswehr als Mehrzweckkampflugzeug versieht. Der Tornado wird erfolgreich in unterschiedlichen Rollen, sowohl zur Bekämpfung von Bodenzielen als auch in der Aufklärungsrolle, zuletzt noch in zwei Geschwadern der Luftwaffe, eingesetzt.

Die Nutzungsdauer der Tornados endet endgültig im Jahr 2030. Sie werden ab 2026 durch 35 neu zu beschaffende F-35 ersetzt, die alle am Luftwaffenstandort Büchel eingesetzt werden sollen. Ergänzend werden 15 speziell für die Aufklärung optimierte Eurofighter ECR (Electronic Combat Reconnaissance) als Aufklärungsplattformen beschafft, die den ECR-Auftrag des Tornados übernehmen.

Die Beschaffung der F-35 hat gerade im Kontext der „Zeitenwende“ eine große Bedeutung für die zukünftige, verlässliche und glaubwürdige Abschreckungs- und Verteidigungsfähigkeit der NATO sowie für die Fähigkeitsentwicklung der Luftwaffe. Der Inspekteur der Luftwaffe, Generalleutnant Ingo Gerhartz, freut sich über die Entscheidung: „Die F-35 ist das modernste und beste Kampflugzeug der Welt! Erstmalig beschaffen wir nicht nur das Flugzeug, sondern zusätzlich Munition und Ersatzteile zusammen. Das sichert unsere Einsatzbereitschaft.“

Weitere aktuelle Informationen zu dem Thema finden Sie hier:

https://www.bundeswehr.de/de/organisation/luftwaffe/aktuelles/f-35-fuer-deutschland-5539830

Pressekontakt:
PIZ Luftwaffe
Telefon: 030/3687-3931
E-Mail: [email protected]ür weitere Informationen besuchen
Sie bitte unsere Website www.luftwaffe.de
Original-Content von: PIZ Luftwaffe, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots