15.1 C
Münster
Freitag, Juli 1, 2022

ETA: Elf Verdächtige verhaftet – Botengänge und Webseiten

Top Neuigkeiten

Die Beamten durchsuchten in der Nacht zum Dienstag mehrere Wohnungen in der nordspanischen Region Navarra und im Baskenland. Wie aus Polizeikreisen verlautete, standen die Festgenommenen unter anderem im Verdacht, den politischen Apparat der ETA reorganisiert zu haben.

Mehrere Verdächtige wurde von den Ermittlern der Organisation EKIN zugeschrieben, die für die Übermittlung von ETA-Anweisungen an Gruppierungen in der baskischen Separatistenszene zuständig ist.

Andere Festgenommene sollen eine ETA-nahe Internetseite betrieben und an Sabotageaktionen im Baskenland teilgenommen haben. (SAZ, dpa; Foto: El Mundo)

Ultimative Chart-Show: Die 31 besten SAZ-Artikel aller Zeiten

SAZ-Geburtstags-Grußbox: Facebook-Freunde finden und gewinnen

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

#{fullbanner}#

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel