FF Bad Salzuflen: Feuerwehr rettet zwei Kaninchen nach Kellerbrand / 50 Kräfte sind im Holzhauser Industriegebiet im Einsatz

0
67

Bad Salzuflen (ots) –

(dhob). Zu einem Kellerbrand ist die Freiwillige Feuerwehr Bad Salzuflen am Sonntagmorgen (16.10.2022) alarmiert worden. Eine Bewohnerin im Souterrain eines Mehrfamilienhauses in der Max-Planck-Straße stellte gegen kurz nach 10 Uhr Rauch in ihrer Wohnung fest. Sie warnte alle übrigen Bewohner und setzte den Notruf ab. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr hatten alle Bewohner mit ihren Hunden das Gebäude unverletzt verlassen. Den Brand selbst konnten die Einsatzkräfte schnell unter Kontrolle bringen. Allerdings hatte sich starker Rauch ausgebreitet. Dieser wurde mittels Überdrucklüftern aus dem Gebäude gedrückt. Zwei noch in der Wohnung befindliche Kaninchen wurden durch die Feuerwehr ins Freie gebracht. Insgesamt waren rund 50 Einsatzkräfte im Holzhauser Industriegebiet vor Ort. Nach etwa zwei Stunden rückten diese wieder ein. Die Wohnung ist nach dem Brand aufgrund von starkem Ruß nicht nutzbar. Die Max-Planck-Straße war während des Einsatzes komplett gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Bad Salzuflen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05222-98 40 68
E-Mail: [email protected]

Willkommen

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Bad Salzuflen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots