16.1 C
Münster
Samstag, August 13, 2022

FF Goch: 12 Verletzte nach schwerem Verkehrsunfall

Top Neuigkeiten

Goch-Pfalzdorf (ots) –

Auf der B9neu in Pfalzdorf sind bei einem Zusammenstoß zwischen einem Mitsubishi und einem Mannschafts-Transportwagen einer auswärtigen Feuerwehr gegen 15 Uhr 8 Kinder und Jugendliche sowie 4 Erwachsene verletzt worden. In dem Feuerwehr-Fahrzeug befanden sich Angehörige einer Jugendfeuerwehr. Der mit 6 Jugendlichen und 3 Erwachsenen besetzte Ford stürzte in Folge des Unfalls auf die rechte Seite. In dem entgegenkommenden Mitsubishi befanden sich eine 50jährige Frau aus Bedburg-Hau mit zwei Kindern im Alter von 9 und 12 Jahren.

Eingeklemmt oder eingeschlossen war keine der beteiligten Personen. Die alarmierten Feuerwehr-Kräfte aus Pfalzdorf und Stadtmitte unterstützten den Rettungsdienst bei der Betreuung der Verletzten und sicherten die Einsatzstelle. 8 Beteiligte erlitten zum Glück nur leichte Verletzungen, sie mussten nicht in ein Krankenhaus eingeliefert werden. 4 Insassen des Feuerwehr-Fahrzeuges kamen in Krankenhäuser. Aktuell steht nicht fest, ob sie alle stationär aufgenommen werden müssen oder im Laufe des Abends entlassen werden.

Aufgrund der großen Zahl der verletzten Personen und der zunächst unklaren Schwere ihrer Verletzungen löste die Leitstelle einen MANV-Alarmplan aus. MANV steht für Massenanfall von Verletzten. Je nach Größe des Vorfalls werden im Alarmplan definierte Rettungsmittel angefordert und in Bereitstellung versetzt. Auch der Rettungshubschrauber Christoph 9 wurde alarmiert und war vor Ort, musste dann jedoch nicht eingesetzt werden.

Für die leicht verletzten Personen wurde im Feuerwehrgerätehaus Goch-Pfalzdorf ein Aufenthaltsort eingerichtet. Sie werden dort von Angehörigen der Feuerwehr Goch-Pfalzdorf betreut. Zudem ist die Feuerwehr Goch bei der Heimfahrt der auswärtigen Kameraden behilflich und stellt Mannschaftstransporter und Fahrer für die Heimreise zur Verfügung. Dies wird voraussichtlich im Laufe des Abends geschehen.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr der Stadt Goch
Pressesprecher
Torsten Matenaers
Telefon: +49 (0)172 / 25 66 517
E-Mail: [email protected]
http://www.feuerwehr-goch.de

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr der Stadt Goch, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel