FW Alfter: Jahresübung der Freiwilligen Feuerwehr Alfter: Brandeinsatz im Alfterer Schloss

0
32

Alfter (ots) –

Starker Rauch dringt durch die Fenster und Türen des Schlosses, die interne Brandmeldeanlage im Wohngebäude schlägt laut Alarm und es werden noch Personen vermisst: Dieses Übungsszenario erwartete die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Alfter bei der Jahresübung.

Am Samstag, 22.10.2022 löst die Leitstelle Rhein-Sieg um 14:00 Uhr eine Übungs-Alarmierung mit dem Einsatzstichwort „B3-M Schloss Alfter“ aus. Bewohner des Schlosses sind durch eine interne Brandmeldeanlage auf einen Brand im Gebäude aufmerksam geworden und setzen den Notruf ab. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte am Schloss ist unklar ob sich noch Personen im Gebäude befinden. Umgehend werden die ersten Trupps unter Atemschutz zur Menschenrettung ins Gebäude geschickt. Die Sicht im stark verqualmten Schloss ist gleich Null, zudem ist das Gebäude sehr verwinkelt. Diese Herausforderungen meistern die eingesetzten Einsatzkräfte und finden kurzaufeinander folgend zwei lebensgroße 70 kg schwere Übungspuppen. Umgehend werden diese ins Freie gebracht und von den dort wartenden Einsatzkräften bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes erstversorgt.

Parallel zur Menschenrettung gehen weitere Trupps unter Atemschutz zur Brandbekämpfung ins Gebäude. Die engen Treppenanlagen und verwinkelten Zimmer in den unterschiedlichen Gebäudeteilen werden zur Herausforderung für die Einsatzkräfte, denn immer noch ist die Sicht stark eingeschränkt. Um einen besseren Überblick über das gesamte Gebäude und mögliche Brandausbreitungen zu erhalten erhält die Fachgruppe Drohne im Außenbereich ihren Einsatzauftrag. Die übermittelten Videos geben dem Einsatzleiter Informationen zur aktuellen Gesamtlage.

Eine weitere Herausforderung für die Einsatzkräfte stellt die Wasserversorgung bis zur Einsatzstelle dar. Der Einsatzleiter, Brandinspektor Lukas Zimmermann, setzt für diese Aufgabe weitere Einsatzkräfte in einem separaten Einsatzabschnitt ein.

Ziele der Übung waren die Überprüfung der bisherigen Einsatzplanung für das derzeit im Umbau befindliche Gebäude, der Aufbau einer angemessenen Führungsstruktur und die Raumordnung bei beengten Zufahrtsmöglichkeiten. Die aus der Übung gewonnenen Erkenntnisse werden in die weitere Planung für mögliche Einsatzlagen am Alfterer Schloss einbezogen.

Im Anschluss an die Aufräumarbeiten und eine kurze Nachbesprechung mit allen Übungsteilnehmern gab es noch einen kleinen Imbiss im Schlosshof.
Insgesamt waren rund 60 ehrenamtliche Einsatzkräfte der Löschgruppen Alfter, Gielsdorf, Impekoven und Witterschlick vor Ort. Neben der Feuerwehr Alfter waren Führungskräfte der Polizei Bonn sowie der Gemeindeverwaltung Alfter an der Übung beteiligt. Vorbereitet wurde die Übung vom Leiter der Feuerwehr, Gemeindebrandinspektor Thorsten Ohm, und seinem Stellvertreter, Gemeindebrandinspektor Marc Schumann.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Alfter
Silke Simon
Telefon: 02222 – 9957555
E-Mail: [email protected]
www.feuerwehr-alfter.de

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Alfter, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots