FW-BN: Glatteis führt zu zahlreichen Rettungsdiensteinsätzen

0
118

Bonn (ots) –

Stadtgebiet Bonn; 18.12.2022 ab 22 Uhr

Die prognostizierten Regenfälle sind am gestrigen späten Abend eingetreten. Der Regen gefror auf den Straßen unmittelbar zu Eis, sodass viele Straßen und Wege mit einer Eisschicht überzogen waren und teilweise aktuell auch noch sind.

Der Winterdienst von BonnOrange war unermüdlich im Einsatz um u.a. Hauptverkehrsstraßen, Zufahrten zu Krankenhäuser und die Zuwegungen und Flächen auf den Feuerwachen abzustreuen.

In den vergangenen 10 Stunden wurde der Rettungsdienst der Bundesstadt Bonn zu 24 chirurgischen Notfällen gerufen, die im Wesentlichen auf Stürze auf dem glattem Untergrund zurückzuführen sind.
In einem Fall wurde ein Patient in einer Schleifkorbtrage gelagert, um ihn dann über die eisbedeckten Wege vom Haus zum Rettungswagen zu schieben. Ein Transport mit einer konventionellen Trage war aufgrund der Glätte nicht möglich.
In einem weiteren Fall wurde ein Löschfahrzeug zur Unterstützung des Rettungsdienstes gerufen, die Kollegen streuten den Untergrund vom Haus zum Rettungswagen kurzerhand mit dem mitgeführten Streusalz ab.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr und Rettungsdienst Bonn
Führungsdienst
Frank Frenser
Telefon: +49 228 7170
www.bonn.de/feuerwehr

Original-Content von: Feuerwehr und Rettungsdienst Bonn, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots