6.5 C
Münster
Freitag, Oktober 7, 2022

FW-BN: Wetteränderung unterstützt den Einsatz des Waldbrandmoduls in Südfrankreich

Top Neuigkeiten

Bonn (ots) –

In der letzten Nacht hat es in Südfrankreich geregnet! Durch die Wetteränderung entspannt sich aktuell die Lage etwas.

Unsere Einsatzkräfte waren in der Gewitternacht länger als gewöhnlich mit der Brandbekämpfung von Glutnestern an einem 1,5 Kilometer langen Straßenabschnitt und dem Schutz der dort anliegenden Gebäude beschäftigt. Aktuell setzt die Einheit ihre Einsatztätigkeiten an einer Einsatzstelle der vergangenen Tage fort. Weiterhin wurde der Ort Le Arroundeys angefahren um dort Nachlöscharbeiten durchzuführen. Evakuierte Dörfer wurden durch die Einsatzleitung wieder freigegeben und die Bewohner konnten in ihre Häuser zurückkehren.

Die französischen Behörden beurteilen ständig die aktuelle Lage und koordinieren den Einsatz der europaweiten Einsatzkräfte. Ob das Waldbrandmodul nach der Wetteränderung früher aus dem Einsatz entlassen werden kann, wird sich in den nächsten Tagen zeigen.

Nach wie vor sind 65 Kräfte der Feuerwehren Bonn, Düsseldorf, Leverkusen, Königswinter, Ratingen, Feuerwehrkräfte aus Niedersachsen, Fachberater der Hilfsorganisation „@fire“ sowie einer Versorgungseinheit der Johanniter

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr und Rettungsdienst Bonn
Pressestelle
Ralf Krahforst
Telefon: 0228 7170
www.bonn.de/feuerwehr

Original-Content von: Feuerwehr und Rettungsdienst Bonn, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel