FW-E: Brand im Eingangsbereich eines Mehrfamilienhauses – Feuerwehr rettet zehn Bewohner über Drehleitern, fünf Personen verletzt.

0
55

Essen-Altenessen-Süd, Palmbuschweg, 23.10.2022, 23:44 Uhr (ots) –

Kurz vor Mitternacht wurde die Feuerwehr Essen in den Stadtteil Altenessen-Süd alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte brannte es in einer Hofdurchfahrt von einem dreigeschossigen Mehrfamilienhaus. Da sich der Eingang zum Gebäude in dieser Hofeinfahrt befindet, war den Bewohnern*innen der Fluchtweg abgeschnitten. Der Brandrauch hatte bereits den gesamten Hausflur erfasst. Mehrere Menschen machten sich auf der Vorder- und Rückseite des Gebäudes an den Fenstern bemerkbar. Umgehend wurde eine Menschenrettung über zwei Drehleitern eingeleitet. Dazu musste die Metallumfriedung eines Parkplatzes mit einer Flex entfernt werden, sodass die zweite Drehleiter auf der Rückseite des Gebäudes zum Einsatz kommen konnte. Insgesamt wurden zehn Bewohner*innen über die Drehleitern der Feuerwehr gerettet. Alle Betroffenen wurden vor Ort von Notärzten und dem Leitenden Notarzt untersucht und kamen für die Dauer des Einsatzes in einem Bus der Ruhrbahn unter. Fünf Personen, darunter zwei Kinder, wurden mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in Krankenhäuser transportiert. Der Brand konnte im Anschluss schnell mit einem Strahlrohr gelöscht werden. Das Gebäude ist bis auf Weiteres unbewohnbar. Die Feuerwehr Essen war mit zwei Löschzügen der Berufsfeuerwehr, der Freiwilligen Feuerwehr Essen-Stoppenberg, dem Leitenden Notarzt, zwei Notarzteinsatzfahrzeugen, sowie fünf Rettungswagen für rund zwei Stunden im Einsatz. Die Brandursache ist unklar, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (CR)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Christoph Riße
Telefon: 0201 12-37025
Fax: 0201 1237921
E-Mail: [email protected]
http://www.feuerwehr-essen.com/

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots