FW-E: Brandmeldeanlage detektiert Brandrauch in städtischer Gesamtschule Bockmühle und verhindert Schlimmeres

0
33

Essen-Altendorf, Ohmstraße, 18.10.2022, 23:34 Uhr (ots) –

Kurz vor Mitternacht wurde die Feuerwehr Essen über die automatische Brandmeldeanlage zur städtischen Gesamtschule Bockmühle alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte hatte ein Rauchmelder im ersten Obergeschoss ausgelöst. Noch während sich der erste Trupp zur Erkundung entwickelte, löste ein weiterer Rauchwarnmelder aus. Der vorgehende Trupp sah eine leichte Rauchentwicklung im Flur des ersten Obergeschosses und kontrollierte die angrenzenden Klassenzimmer. Beim Öffnen einer Tür schlug den Einsatzkräften Brandrauch entgegen, sodass umgehend eine Brandbekämpfung eingeleitet wurde. Der Entstehungsbrand in dem Raum konnte mit einem Kleinlöschgerät schnell gelöscht werden. Im Anschluss wurde das Gebäude mit einem Hochleistungslüfter entraucht. Die Feuerwehr Essen war mit einem Löschzug für rund eine Stunde im Einsatz. Der Schulbetrieb konnte heute Morgen ganz normal starten, der betroffene Klassenraum bleibt bis auf Weiteres gesperrt. Wie es zu dem Brand kam, ist unklar, die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (CR)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Christoph Riße
Telefon: 0201 12-37025
Fax: 0201 1237921
E-Mail: [email protected]
http://www.feuerwehr-essen.com/

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots