FW-E: Wohnungsbrand in der Hagenaustraße – Person aus verrauchter Wohnung gerettet

0
178

Essen-Südostviertel, Hagenaustraße, 13. Juni 2024, 18:41 Uhr (ots) –

Am 13. Juni wurde die Feuerwehr Essen um 18:41 Uhr zu einem Wohnungsbrand in die Hagenaustraße im Südostviertel alarmiert. Anrufer meldeten eine starke Rauchentwicklung aus einer Wohnung und eine vermisste Person.

Die Feuerwehr Essen entsandte umgehend zwei Löschzüge sowie die Freiwillige Feuerwehr Essen-Mitte zur Einsatzstelle. Die ersten eintreffenden Kräfte bestätigten eine starke Rauchentwicklung und Brandgeruch im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses.

Sofort wurden zwei Drehleitern auf beiden Seiten des Eckhauses in Stellung gebracht. Die ersten Einsatzkräfte gingen unter Atemschutz zur Menschenrettung in die betroffene Wohnung vor, während weitere Einsatzkräfte parallel die Brandbekämpfung durchführten. Ein Brand in der Küche der Wohnung konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Die vermisste Person wurde von einem Trupp der Feuerwehr in der Wohnung gefunden und in einen rauchfreien Bereich gebracht, wo sie bis zum Abschluss der Löscharbeiten betreut wurde. Anschließend wurde die Person unter Verwendung einer Fluchthaube zum Schutz vor Atemgiften über den Treppenraum aus dem Gebäude gerettet und in ein Krankenhaus der Stadt Essen transportiert.

Die Feuerwehr Essen war mit zwei Löschzügen der Hauptwache und der Wache Rüttenscheid, der Freiwilligen Feuerwehr Essen-Mitte sowie dem Führungsdienst und Sonderfahrzeugen vor Ort.

Der Einsatz dauerte etwa eine Stunde. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Für die Dauer des Einsatzes musste der Bereich Wörthstraße Ecke Hagenaustraße gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Nico Blum
Telefon: 0201-12370104
Fax: 0201 12-3820119
E-Mail: [email protected]
http://www.feuerwehr-essen.com/

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots