FW-EN: Verkehrsunfall auf der BAB43 bei Glatteis

0
150

Schwelm (ots) –

Die Feuerwehr Schwelm wurde am 18.12.2022 um 23:49 mit dem Stichwort „Alleinunfall eines PKW“ auf die A43 Fahrtrichung Münster alarmiert.

Wegen des Regens bei gefrorenem Boden hatte sich Glatteis gebildet und die ehrenamtlichen Kräfte mussten bereits auf dem Hinweg zur Wache besondere Vorsicht walten lassen. Die Anfahrt zur Einsatzstelle musste ebenso umsichtig mit angepasster Fahrweise bewerkstelligt werden. Bei Eintreffen der Feuerwehr stand ein PKW auf dem Seitenstreifen und der Fahrer lag ausserhalb des Fahrzeugs. In Absprache mit der Polizei wurde die Autobahn voll gesperrt. Da überörtliche RTW und NEF zur Einsatzstelle alarmiert worden waren, übernahm die Feuerwehr ausserdem die medizinische Erstversorgung.
Im Rückstau kam es dann zu einem weiteren Unfall, bei dem sich ein Minivan drehte und hinter dem Rüstwagen in die Leitplanke rutschte.

Die Person aus dem ersten Fahrzeug wurde durch den Rettungsdienst behandelt und in ein nahegelegenes Krankenhaus transportiert. Die zweite Person wurde gesichtet, blieb aber glücklicherweise unverletzt.

An beiden Einsatzstellen wurde der Brandschutz sichergestellt, ausgeleutet und auslaufende Betriebsmittel abgebunden. Nach Abschluss der Aufräumarbeiten blieb die Strecke weiterhin gesperrt, bis ein Streuwagen die Gefahr beseitigt hatte. Während des Einsatzes waren weitere Kräfte zur Sicherung des Grundschutzes auf der Wache.
Alarmiert waren die hauptamtliche Wachbesatzung, ehrenamtliche Kräfte des Löschzuges Stadt und der Hausbesatzung, sowie der Einsatzführungsdienst. Der Einsatz endete um 01:15 Uhr.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Schwelm
über Einsatzzentrale erreichbar
Telefon: 02336 916800
E-Mail: [email protected]
www.feuerwehr-schwelm.de

Original-Content von: Feuerwehr Schwelm, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots