FW-EN: Wetter – Verunreinigung auf Fahrbahn, Brand in einer Filteranlage und Unterstützung Rettungsdienst

0
201

Wetter (Ruhr) (ots) –

Viel zu tun gab es für die Feuerwehr Wetter (Ruhr) auch am Montag.

Den Beginn machte die Löscheinheit Esborn am Montag, 09.01.2023 um 17:16 Uhr. Durch einen aufmerksamen Anrufer wurde auf der Straße „Am Böllberg“ eine Verunreinigung durch Öl festgestellt. Durch die ehrenamtlichen Einsatzkräfte wurden Warnschilder aufgestellt und die Einsatzstelle zur Beseitigung der Verunreinigung an die Rufbereitschaft des Stadtbetriebes übergeben. Der Einsatz konnte nach 30 Minuten beendet werden.

Die Löscheinheiten Wengern, Esborn und Alt-Wetter wurden um 18:09 Uhr zu einem Brandmeldealarm in einem Industriebetrieb „Auf der Bleiche“ alarmiert. Schon auf der Anfahrt wurde den Einsatzkräften mitgeteilt, dass es in einer Absauganlage für Metallspäne brennen sollte. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte waren die betroffenen Bereiche vorbildlich geräumt und die interne Löschanlage der Filteranlage hatte schon erste Löschmaßnahmen durchgeführt. Ein Teil der Produktionshalle war verraucht. Zur Kontrolle der Dachflächen wurde die Drehleiter in Stellung gebracht. Durch einen Trupp unter Atemschutz wurde die Filteranlage von außen gekühlt. Nachdem keine Gefahr mehr von der Anlage ausgegangen war, wurde die Einsatzstelle an einen Verantwortlichen der Firma übergeben. Die eingesetzten Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst konnten den Einsatz nach guten 3,5 Stunden beenden. Durch Personal von der Kreisfeuerwehrzentrale wurden die verbrauchten Atemschutzgeräte direkt vor Ort getauscht.

In der Nacht zum Dienstag wurden die Kräfte der Löscheinheit Wengern um 03:42 Uhr erneut alarmiert. Ein Krankentransportfahrzeug in der Max-Gruhl-Straße benötigte Unterstützung beim Transport einer Patientin zum bereitstehenden Fahrzeug. Die Tragehilfe wurde mit fünf Einsatzkräften durchgeführt und der Einsatz konnte nach 25 Minuten beendet werden.

Das beigefügte Bildmaterial darf unter der Nennung „Feuerwehr Wetter (Ruhr)“ gerne kostenlos verwendet werden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Wetter (Ruhr)
Patric Poblotzki
0173-5132151
[email protected]
www.feuerwehrwetter.de

Original-Content von: Feuerwehr Wetter (Ruhr), übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots