27.5 C
Münster
Donnerstag, Mai 19, 2022

FW-EN: Zwei Flächenbrände beschäftigten die Hattinger Feuerwehr – Übergreifen auf Wald kann verhindert werden

Top Neuigkeiten

Hattingen (ots) –

Die Hattinger Feuerwehr musste gestern zwei Mal zu Flächenbränden nach Elfringhausen ausrücken.

Um 14:42 Uhr und um 19:43 brannte jeweils die Grasnarbe am Deilbachweg. Die Einsatzstellen lagen nur wenige Meter voneinander entfernt.

Die erste Einsatzstelle erstreckte sich an einem Hang auf eine Fläche von ca. 300 qm. Die ersteintreffenden Einsatzkräfte des Löschzuges Elfringhausen wurden sofort von den ebenfalls alarmierten Kräften des Löschzuges Gennebreck der Feuerwehr Sprockhövel unterstützt. Somit standen für die Erstmaßnahmen bereits 5.000 Liter Löschwasser zur Verfügung. Diese waren auch dringend notwendig, da eine Ausbreitung auf das angrenzende Waldstück drohte.

Mit drei C-Rohren wurde zunächst eine Riegelstellung zum Wald aufgebaut und dann die eigentliche Brandbekämpfung eingeleitet. Die nachrückenden Kräfte begannen mit dem Aufbau einer Wasserversorgung vom ca. 300 Meter entfernten Deilbach. Hier wurde eine tragbare Pumpe in Stellung gebracht und die Wasserversorgung zur Einsatzstelle sichergestellt. Gleichzeitig wurden weitere Tanklöschfahrzeuge aus dem Stadtgebiet zur Einsatzstelle nachgefordert. Diese wurden zunächst in einem Bereitstellungsraum gesammelt um sie bei Bedarf zur Einsatzstelle zu entsenden. Insbesondere auf den schmalen Straßen und Wegen im Hügelland ist es wichtig, den Fahrzeugeinsatz gut zu strukturieren, um die Erreichbarkeit der Einsatzstelle dauerhaft zu gewährleisten. Hier haben sich einmal mehr die bestehenden Konzepte bewährt. Diese und das schnelle Eingreifen der Einsatzkräfte haben dafür gesorgt, dass die Ausbreitung des Feuers, insbesondere auf das Waldstück, verhindert wurde.

Eingesetzt waren bei diesem Einsatz die hauptamtlichen Kräfte, die Löschzüge Oberbredenscheid, Elfringhausen und Niederwenigern sowie die Löscheinheit Gennebreck der Feuerwehr Sprockhövel.

Am Abend brannten in unmittelbarer Nähe zur vorherigen Einsatzstelle rd. 200 qm Grasnarbe. Aufgrund der Erfahrungen des vorangegangenen Einsatzes konnte hier sehr schnell eine gut funktionierende und effektive Struktur an der Einsatzstelle aufgebaut werden. Das Feuer war schnell unter Kontrolle und eine Ausbreitung konnte zum Glück auch hier vermieden werden.

Nachdem der Brand gelöscht war, wässerten die Einsatzkräfte die angrenzenden Flächen intensiv mit mehreren 10.000 Liter Wasser.

In Summe haben beide Einsatzätze die Kräfte der Feuerwehren aus Hattingen und Sprockhövel vier Stunden beschäftigt.

Das beigefügte Bildmaterial darf unter Nennung „Löschzug Elfringhausen“ verwendet werden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hattingen
Pressestelle
Jens Herkströter
Telefon: 0171/2636035
E-Mail: [email protected]
http://www.feuerwehr-hattingen.de/

Original-Content von: Feuerwehr Hattingen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel