FW-GE: Ausgedehnter Wohnungsbrand in Gelsenkirchen-Rotthausen – eine Person über tragbare Leiter gerettet und eine weitere Person vermisst

0
108

Gelsenkirchen (ots) –

Zu einem Wohnungsbrand im 1. Obergeschoss rückte die Feuerwehr Gelsenkirchen in den frühen Morgenstunden des Donnerstags nach Rotthausen in die Steinfurthstraße aus.

Einheiten der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr sind heute Nacht um 02:52 Uhr zu einem Brand mit „Menschenleben in Gefahr“ in die Steinfurthstraße ausgerückt. Beim Eintreffen der ersten Einheiten schlugen bereits Flammen auf der Gebäuderückseite aus einem Fenster im 1. Obergeschoss. Eine Person an der Straßenseite stand am Fenster und wurde mittels einer Steckleiter gerettet.

Eine weitere bettlägerige Person galt als vermisst und konnte von der Feuerwehr rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. Über den verrauchten Treppenraum hatten die übrigen Bewohner das Haus bereits verlassen. Insgesamt wurden 4 Personen dem bereitstehenden Rettungsdienst/Notarzt übergeben. Von diesen wurden zwei Personen in die umliegenden Krankenhäuser transportiert. Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurden von den weiteren eingesetzten Einsatzkräften umfangreiche Nachlöscharbeiten durchgeführt.

Vor Ort waren die Einheiten der Wachen Altstadt, Heßler und Buer der Berufsfeuerwehr. Zusätzlich unterstützte die Einheit der Freiwilligen Feuerwehr mit dem Löschzug Altstadt an der Einsatzstelle. Das Ausbildungslöschfahrzeug wurde ebenfalls zur Einsatzstelle entsandt und eingesetzt.

Die Feuerwehr Gelsenkirchen war in der Nacht mit 50 Einsatzkräften vor Ort.

Die Brandursache ist noch unklar, die Kriminalpolizei hat nach den Löscharbeiten am Brandort die Ermittlungen aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Gelsenkirchen
Pressestelle
Volker Jodwirschat
Telefon: 0209 / 1704-905
E-Mail: [email protected]
http://www.feuerwehr-gelsenkirchen.de

Original-Content von: Feuerwehr Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots