FW-GL: Erfolgreiche Durchführung eines Notarztsimulationskurses: Lebensrettende Fähigkeiten intensiv trainiert

0
101

Bergisch Gladbach (ots) –

Gemeinsame Pressemitteilung des Bildungszentrums der GFO und der Feuerwehr Bergisch Gladbach

+++

In Kooperation des Bildungszentrums der GFO und der Feuerwehr Bergisch Gladbach wurde am Wochenende 7. bis 9. Juni ein erster Notarztsimulationskurs angeboten und erfolgreich durchgeführt.

Brände, Kindernotfälle, psychiatrische Einsätze, schwere Verkehrsunfälle, Rettung mit der Drehleiter oder im dunklen Schacht. Der Rettungsdienst wird mit vielen verschiedenen Notfällen konfrontiert. Als Notärztin oder Notarzt müssen all diese Szenarien beherrscht werden. Neben den medizinischen Fertigkeiten gehören auch einsatztaktische Überlegungen und eine gute und klare Kommunikation zu den Fähigkeiten, die im Einsatz gebraucht werden.

Im Rahmen des Notarztsimulationskurses konnten 13 angehende Notärztinnen und Notärzte diese und weitere Szenarien in realistischen Übungen trainieren. Insgesamt wurden 25 Einsatzszenarien mit Hilfe von Darstellern, Trainingspuppen und Unterstützung durch den Löschzug 6 – Paffrath/Hand der Feuerwehr Bergisch Gladbach trainiert werden. Zusätzlich wurden die Teilnehmer von neun Instruktoren vom Bildungszentrum der GFO und der Feuerwehr Bergisch Gladbach, die aus erfahrenen Notärztinnen und Notärzten der GFO Kliniken Rhein-Berg sowie erfahrenen Notfallsanitätern und Praxisanleitern der Feuerwehr Bergisch Gladbach gewonnen werden konnten.

Somit konnten die Teilnehmenden vom umfassenden Erfahrungsschatz beider Berufsgruppen profitieren und so viele wertvolle Tipps aus der Praxis erhalten.

„Im Rettungsdienst arbeiten wir täglich in einem Team auf Augenhöhe. Auch wenn der Notarzt formal die medizinische Verantwortung trägt, hat man stets ein Team im Einsatz, welches sich gegenseitig unterstützt und auf das man sich im Einsatz verlassen kann. Das wollten wir den Teilnehmern vermitteln und ihnen ein wenig die Angst nehmen.“, so Dr. med. Tim Eschbach, wissenschaftlicher Leiter des Kurses.

„Am Anfang hatte ich großen Respekt vor den Simulationen. Ich hatte Sorge vorgeführt zu werden. Schon im ersten Szenario habe ich aber gemerkt, dass wir auf Augenhöhe beurteilt wurden und bei den realitätsnahen Übungen konstruktiv unterstützt wurden. Das habe ich so noch nicht erlebt. Ich konnte sehr von der Art und Weise der Instruktoren und der Erfahrung profitieren.“ so eine Teilnehmerin des Kurses.

Das Highlight des Kurses war der Übungstag am Samstag auf dem Gelände der Aus- und Fortbildungszentrums der Bergisch Gladbach. Hier wurden komplexe Szenarien wie ein schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person, technische Rettung mittels Drehleiter, ein Gebäudebrand mit mehreren Verletzten sowie die Rettung aus einem dunklen Schacht geübt.

Dabei konnte durch die Unterstützung der Einsatzkräfte des Löschzuges 6 der Feuerwehr Bergisch Gladbach das komplexe Zusammenspiel von Rettungsdienst und Feuerwehr unter Realbedingungen geübt werden. Insgesamt waren über 35 Personen an der Übung beteiligt.

Für das kommende Jahr wurde bereits mit den Planungen für eine Wiederholung des Kurses begonnen.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bergisch Gladbach
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 02202 / 238 – 538
E-Mail: [email protected]
Presseportal: www.presseportal.de/blaulicht/nr/116240/
http://social.feuerwehr-gl.de

GFO Kliniken Rhein-Berg
Jörg Zbick
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel. 02202 938-2131
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Feuerwehr Bergisch Gladbach, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots