17.1 C
Münster
Dienstag, Mai 17, 2022

FW Horn-Bad Meinberg: Grillhütte mit Anbau brennt komplett aus – Gasflasche geborgen

Top Neuigkeiten

Horn-Bad Meinberg (ots) –

Am heutigen Sonntag, den 08. Mai 2022, wurde die Feuerwehr Horn- Bad Meinberg um 11:30 Uhr mit dem Stichwort „Feuer 3-brennt Grillhütte“ alarmiert.
Aufgrund weiterer vermehrter Notrufe und der ersten Rückmeldung von der Einsatzstelle wurde um 11:40 das Stichwort auf „Feuer 4“ erhöht.
Die erste Erkundung an der Einsatzstelle ergab, dass eine Grillhütte sowie ein Anbau auf einer Fläche von ca. 10x6m in Vollbrand stand.
In dem Anbau waren unter anderem ein Traktor, Motorräder sowie auch eine Gasflasche gelagert.
Da initial nicht bekannt war, ob sich noch Personen in dem Objekt aufhielten, wurde eine Personensuche durchgeführt. Glücklicherweise wurde keine Person gefunden.
Parallel wurde eine Brandbekämpfung mit mehreren Trupps unter umluftunabhängigem Atemschutz durchgeführt. Hierbei kamen insgesamt 3 Strahlrohre zum Einsatz.
Aufgrund der exponierten Lage der Einsatzstelle wurde im weiteren Verlauf das Tanklöschfahrzeug (TLF4000) der Feuerwehr Blomberg angefordert. Gemeinsam mit dem TLF des Löschzug Bad Meinberg konnte somit im Pendelverkehr eine gesicherte Löschwasserversorgung hergestellt werden.
Trotz der sofort eingeleiteten Maßnahmen konnte nicht verhindert werden, dass die Grillhütte sowie der Anbau mitsamt der dort untergestellten Fahrzeuge komplett ausbrannten.
Gegen ca. 13:10 Uhr konnte die Rückmeldung „Feuer unter Kontrolle“ abgesetzt werden.
Im weiteren Einsatzverlauf wurde die Gasflasche geborgen. Diese wurde weiterhin gekühlt und mit Hilfe einer Wärmebildkamera kontrolliert.
Zur Vermeidung einer erneuten Entzündung wurde auf die Brandstelle ein Schaumteppisch ausgebracht.
Insgesamt kamen bei dem Brandereignis ca. 70 Einsatzkräfte zum Einsatz. Die Einsatzstelle konnte um ca. 15:00 Uhr an die Polizei übergeben werden.
Das Fahrzeugaufkommen belief sich auf 6 Löschfahrzeuge, 2 Tanklöschfahrzeuge, 1 Drehleiter, 1 Gerätewagen, 1 Einsatzleitwagen, dem Kommandowagen sowie 3 Mannschaftstransportfahrzeuge. Hinzu kamen 2 Rettungswagen, 1 Notarzteinsatzfahrzeug sowie der Wechsellader vom Kreis Lippe mit dem Abrollbehälter „Atemschutz“ sowie mehrere Streifenwagen der Polizei.
Zu Brandursache sowie Schadenshöhe können von Seiten der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Die Polizei Lippe hat die Ermittlungen aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Horn-Bad Meinberg
Jan Strüßmann
Telefon: 01716883856
E-Mail: [email protected]
http://www.fw-hbm.de/

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Horn-Bad Meinberg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel