FW Kamen: Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus

0
46

Kamen (ots) –

Am frühen Sonntagmorgen, den 23.10.22, wurde der Löschzug 2 der Freiwilligen Feuerwehr Kamen um 1:00 Uhr zu einer ausgelösten Brandmeldeanlange in die Germaniastraße im Stadtteil Kamen-Methler alarmiert. Die ersteintreffenden Einsatzkräfte konnten eine starke Rauchentwicklung aus den Kellerräumen des Gebäudes feststellen und erhöhten das Einsatzstichwort auf Feuer_4. Wenige Minuten nach der Erhöhung wurde MANV2 ausgelöst. Dies hatte zur Folge, dass weitere Löschzüge und Einsatzkräfte des Rettungsdienstes und des DRK zur Einsatzstelle alarmiert wurden.
Die unter Atemschutz vorgehenden Trupps bekämpften den Brand, der sich auf 2 Kellerräume ausgebreitet hatte. Da auch das Treppenhaus leicht verraucht war, wurden die Bewohner des Gebäudes in ihren Wohnung belassen und von Drehleiter aus an den Balkonen betreut. Eine Person verliess das Gebäude und wurde vorsorglich dem Rettungsdienst übergeben, konnte aber an der Einsatzstelle verbleiben. Glücklicherweise gibt es keine verletzten Personen zu beklagen.
Im weiteren Einsatzverlauf wurde eine Rauchentwicklung im angrenzenden Rewe Lager festgestellt. Nachdem sich die Einsatzkräfte Zugang zu den Lagerräumen verschafft hatten, bestätigte sich die Annahme, dass es hier ebenfalls brennt, glücklicherweise nicht. Der Rauch hat sich aus dem angrenzenden Keller in die Lagerräume ausgebreitet.
Nach Abschluss der Löschmaßnahmen wurde das Gebäude belüftet und die Kellerräumen begangen. Im Einsatz waren alle Löschzüge der Feuerwehr Kamen, die Drehleiter aus Unna, die Löschgruppen Weddinghofen und Mitte aus Bergkamen, sowie der Fernmeldedienst des Kreises Unna. Die Löschgruppe Oberaden stellte während der Einsatzdauer den Grundschutz für die Städte Kamen und Bergkamen, von der HW in Kamen, sicher. Der Rettungsdienst war mit dem Rettungsdienstzug des Kreises Unna, weiteren Rettungswagen, mehreren Einheiten des DRK, 2 Notärzten, dem organisatorischen Leiter Rettungsdienst sowie dem leitenden Notarzt vor Ort. Der Einsatz war nach über 4,5 Stunden beendet.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Kamen
Björn Stübe
Mobil: +49 163 2614786
E-Mail: [email protected]
http://www.feuerwehr-kamen.de

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Kamen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots