FW-LEV: Freigesetzte Buttersäure in Geschäftshaus und Balkonbrand in Manfort

0
93

Leverkusen (ots) –

Am 26.06.2024 um 08:30 Uhr wurde die Feuerwehr Leverkusen von der Leitstelle der Polizei über einen Gasgeruch in einem Geschäftshaus am Konrad-Adenauer-Platz informiert. Bei Eintreffen der Feuerwehr konnte im Eingangsbereich des Gebäudes ein starker Geruch festgestellt werden. Ein erster Verdacht aufgrund des markanten Geruchs war eine Ausbreitung von Butansäure, umgangssprachlich Buttersäure.
Zur weiteren Erkundung wurde ein Trupp unter Körperschutz Form 1 in das Gebäude vorgeschickt, im direkten Bereich um das Gebäude wurden Absperrmaßnahmen getroffen. Glücklicherweise wurde keine Person im Gebäude angetroffen oder verletzt.
Zur Probenentnahme des noch unbekannten Stoffes kam ein Trupp unter Körperschutzform 2 zum Einsatz, dies bedingt die Inbetriebnahme eines sogenannten Dekon-Platzes.
Die entnommene Probe wurde zur Stoffbestimmung der Analytischen-Task-Force (Berufsfeuerwehr Köln) zugeführt. Der Anfangsverdacht, dass es sich bei dem Stoff um Butansäure handelt konnte somit bestätigt und entsprechende Maßnahmen vor Ort getroffen werden.
Insgesamt waren 14 Fahrzeuge und 38 Kräfte im Einsatz.

Am Abend wurde die Feuerwehr und der Rettungsdienst gegen 19:50 Uhr zu einem Feuer mit Menschenleben in Gefahr in die Stixchesstraße, ebenfalls Stadtteil Manfort, gerufen. Glücklicherweise war hier keine Person in Gefahr, wie sich nach der Erkundung der eingetroffenen Einsatzkräfte herausstellte. Es brannten mehrere Gegenstände auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses. Ein Übergreifen der Flammen auf die Wohnung konnte durch die zügig eingeleiteten Löschmaßnahmen der Einsatzkräfte von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr verhindert werden.
Hier waren insgesamt 48 Kräfte mit 14 Fahrzeuge im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Leverkusen
Lagedienstführer

Telefon: 0214 7505-0 (von 6 bis 22 Uhr)
E-Mail: [email protected]
http://www.feuerwehr-leverkusen.de/

Original-Content von: Feuerwehr Leverkusen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots