FW-MG: Rauchwarnmelder retten Leben

0
79

Mönchengladbach-Odenkirchen, 03.02.2023, 15:48 Uhr, Wetschewell (ots) –

Am Freitagnachmittag alarmierte ein besorgter Bewohner eines Mehrfamilienhauses auf der Straße Wetschewell die Feuerwehr.
Er wurde durch den Alarm eines Rauchwarnmelders aus einer benachbarten Wohnung auf das Brandereignis aufmerksam. Im Treppenraum und auf der Straße war bereits leichter Brandgeruch wahrnehmbar.
Durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurde die Wohnungseingangstüre gewaltsam geöffnet und eine mobilitätseingeschränkte Person in der Wohnung vorgefunden.
Die Rauch- und Geruchsentwicklung beruhte auf angebranntem Essen auf dem Herd, die Bewohnerin der Wohnung befand sich zum Glück in einem anderen rauchfreien Bereich und blieb unverletzt.
Die Verbrennungsprodukte wurden aus der Wohnung entfernt und Lüftungsmaßnahmen wurden durchgeführt.

Im Einsatz waren der Lösch- und Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache III (Rheydt), das Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuer-und Rettungswache II (Holt), ein Rettungswagen, ein Notarzt sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr Mönchengladbach.

Einsatzleiter: Brandamtmann Jens Röttgers

Rückfragen bitte an:

Stadt Mönchengladbach
Fachbereich 37 – Feuerwehr
Führungs- und Lagezentrum
Stockholtweg 132
41238 Mönchengladbach

Telefon: 02166/9989-0
Fax: 02166/9989-2114
E-Mail: [email protected]
http://www.feuerwehr-mg.de/

Original-Content von: Feuerwehr Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots