FW-MK: Wohnungsbrand – 8 Personen gerettet

0
133

Iserlohn (ots) –

In der Nacht wurde die Feuerwehr Iserlohn gegen 2:54 Uhr in die Hallstraße gerufen. In der Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses war es zu einem Brand gekommen. Beim Eintreffen brannte ein Zimmer der Wohnung in voller Ausdehnung, die beiden Bewohner wurden von der Feuerwehr nach draußen geführt und dem Rettungsdienst übergeben. Ein Trupp ging unter Atemschutz mit einem C-Rohr in die Wohnung vor und leitete die Brandbekämpfung ein, parallel rettete ein zweiter Atemschutztrupp sechs weitere Bewohner des Hauses aus den über der Brandwohnung gelegenen Wohneinheiten. Auch diese Personen wurden durch den Rettungsdienst medizinisch betreut. Von den insgesamt acht Personen wurden sechs mit einem Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation in die umliegenden Krankenhäuser transportiert. Das Haus wurde im Laufe des Einsatzes mit einem Lüfter belüftet und vom Brandrauch befreit. Im Einsatz befanden sich die Berufsfeuerwehr mit dem Löschzug, zwei Rettungswagen sowie einem Krankentransportwagen, die Löschgruppe Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr, zwei Rettungswagen und der Notarzt der Feuerwehr Menden. Auch der leitende Notarzt des Märkischen Kreises und der organisatorische Leiter Rettungsdienst kamen im Verlauf an die Einsatzstelle. Für etwaige Paralleleinsätze war die Feuerwache an der Dortmunder Straße mit zusätzlichen Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr besetzt worden. Die Feuerwehr konnte den Einsatz gegen 4:15 Uhr abschließen und einrücken.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Iserlohn
Stefan Buchen
Telefon: 02371 / 806 – 6
E-Mail: [email protected]
www.feuerwehr-iserlohn.de
www.facebook.de/Feuerwehr-Iserlohn

Original-Content von: Feuerwehr Iserlohn, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots