FW-OB: Küchenbrand geht glimpflich aus

0
31

Oberhausen (ots) –

Gegen 12 Uhr am heutigen 28. Oktober erreichten mehrere Notrufe die Leitstelle der Feuerwehr Oberhausen. Die Anrufer berichteten, dass es in einer Dachgeschosswohnung auf der Siebenbürgenstraße zu einer Rauchentwicklung komme. Da die Angaben zu möglicherweise vermissten Personen in der Brandwohnung nicht klar einzuordnen waren, wurden umgehend der Löschzug der Feuerwache 1, ein weiteres Löschfahrzeug der Feuerwache 2, mehrere Rettungsmittel sowie der Führungsdienst zur Einsatzstelle entsendet.

Vor Ort stellte sich heraus, dass es aus nicht abschließend geklärter Ursache zu einem Küchenbrand in einer Dachgeschosswohnung gekommen war. Glücklicherweise hatten bereits alle Bewohner der Wohnung sowie die meisten anderen Hausbewohner das Gebäude verlassen. Über den Treppenraum wurde eine Brandbekämpfung eingeleitet, die schnell Erfolg zeigte. Parallel wurde die betroffene Wohnung mittels Überdruckbelüftung entraucht. Durch umsichtiges Handeln der Bewohnerin – sie hatte die Tür zur Küche geschlossen und dann die Wohnung verlassen – beschränkte sich die Brandausbreitung allein auf die Küche selbst. Darüber hinaus konnten alle Betroffenen nach kurzer medizinischer Inaugenscheinnahme vor Ort verbleiben und blieben nahezu unverletzt.

Ermittlungen zur Brandursache wurden durch das zuständige Kriminalkommissariat aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Oberhausen
Telefon: 0208 8585-1
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Feuerwehr Oberhausen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots