20.3 C
Münster
Freitag, August 19, 2022

FW-PB: Mitgliederplus bei den Feuerwehren im Kreis Paderborn

Top Neuigkeiten

Delbrück (ots) –

Bilanz eines einsatzreichen Jahres zogen die Mitglieder des Verbandes der Feuerwehen (VdF) bei der Kreisverbandsversammlung im Bürgerhaus Boke, an der rund 300 Delegierte und Gäste teilnahmen.

VdF-Geschäftsführer Hubert Halsband zeigte sich erfreut über steigende Mitgliederzahlen bei den Feuerwehren. Die Zahl der aktiven Einsatzkräfte im Kreis Paderborn lag Ende 2021 bei 2.930 Personen. Ein Jahr zuvor lag deren Zahl nur bei 2.756. Auch die Jugendfeuerwehren melden Zuwächse. Bei ihnen stieg die Zahl der Mitglieder auf 535 (Ende 2021: 497). Im vergangenen Jahr mussten die Feuerwehrleute kreisweit zu 500 Brandeinsätzen und 2.200 Hilfeleistungen ausrücken. Die Bilanz wird allerdings durch 500 Fehlalarme getrübt.

Delbrücks Bürgermeister Werner Peitz dankte den Feuerwehrleuten für ihren „immerwährenden Dienst mit Hingabe und Herzblut“. Wörtlich sagte er: „Sie machen die Welt täglich ein Stück besser“. CDU-Landtagsabgeordneter Bernhard Hoppe-Biermeyer unterstrich, die Arbeit der Feuerwehren sei nicht selbstverständlich, obwohl Feuerwehrleute bei den meisten Anlässen als erste an Ort und Stelle seien. Stefen Gräfe vom Kreisfeuerwehrverband Teltow-Fläming aus Brandenburg lud eine Jugendfeuerwehrgruppe aus dem Kreis Paderborn zur Teilnahme an einem einwöchigen Jugendzeltlager im brandenburgischen Trebbin ein.

Delbrücks Wehrführer Johannes Grothoff berichtete über Hilfsprojekte, die er gemeinsam mit Stadt und Kreis für Menschen in Not in der Ukraine organisiert. Mit mehreren Konvois bereits Hilfsgüter im Wert von rund 100.000 Euro ins Kriegsgebiet transportiert. In der kommenden Woche steuern Grothoff und sein Team mit Lwiw erstmals eine Stadt in der Ukraine an. Im „Gepäck“ haben sie dann medizinische Geräte im Wert von 40.000 Euro für ein Krankenhaus in der Stadt. Außerdem überführen sie ein komplett ausgestattetes Hilfeleistungslöschfahrzeug und einen Rüstwagen sowie 60 Sätze Schutzbekleidung für die Feuerwehr in Lwiw. Eine Sammlung unter den Teilnehmern der Verbandsversammlung brachte einen Erlös von 1.500 Euro.

Der Verbandstag 2023 wird am Samstag, 22. April, von der Feuerwehr in Büren-Weiberg ausgerichtet. Ein Jahr später trifft sich die Feuerwehr in Buke. Im kommenden Jahr ist wieder ein Neujahrsempfang am 2. Januar geplant. Der Leistungsnachweis wird am 9. September 2023 in Salzkotten-Thüle ausgerichtet. Ein Jahr später ist dann Bad Wünnenberg-Fürstenberg an der Reihe.

Kreisbrandmeister Elmar Keuter, zugleich Vorsitzender des Verbandes der Feuerwehren im Kreis Paderborn, berichtete, dass der Verband einen Anhänger Kühllogistik beschafft hat. Er ist mit einem Stromerzeuger ausgestattet, so dass auch während der Fahrt gekühlt werden kann. Er ist für Einsätze des Logistik Zuges 35 der Bereitschaft, den Bedarf der Feuerwehren und für den Einsatz der Verpflegungseinheiten bestimmt.

Beim Verbandstag wurden Christian Neiske (Delbrück-Ostenland) und Frank Schuszter mit dem Deutschen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Bronze ausgezeichnet. Das Ehrenkreuz in Silber erhielten Alois Wicker (Lichtenau-Atteln), Franz Josef Mertens (Altenbeken), Norbert Temborius (Salzkotten-Scharmede), Bernd Lüke (Borchen) und Bernhard Grothoff-Wessels (Delbrück-Boke).

Außerdem wurden 398 Einsatzkräfte der Feuerwehren und Hilfsorganisationen auf dem Boker Sportplatz, die bei der Hochwasserkatastrophe im Juli 2021 als Fluthelfer im Einsatz waren, die Feuerwehr- und Katastrophenschutz-Medaille des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet. Stellvertretend für alle Helfer übergab Landrat Christoph Rüther die Medaille an Sebastian Kaiser von der Feuerwehr Altenbeken.

Rückfragen bitte an:

Verband der Feuerwehren im Kreis Paderborn
Pressestelle
Ralph Meyer
Mobil: +49 (0) 171 7 44 83 53
E-Mail: [email protected]
http://www.vdf-paderborn.de/

Original-Content von: Verband der Feuerwehren im Kreis Paderborn, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel