FW Rheurdt: Feuerwehr löscht Küchenbrand im Rheurdter Ortskern – vier Leichtverletzte

0
152

Rheurdt (ots) –

Aufgrund eines gemeldeten Dachstuhlbrandes mit Menschenleben in Gefahr wurde am Samstagnachmittag um 16 Uhr die gesamte Feuerwehr Rheurdt sowie der Rettungsdienst zur Rathausstraße im Ortsteil Rheurdt alarmiert.
Bei Eintreffen der Feuerwehr drang schwarzer Rauch aus dem rückwärtigen Bereich eines Wohnhauses. Insgesamt fünf Personen nahmen die Feuerwehr auf dem Hof im Empfang; zu dieser Zeit war nicht bekannt, ob sich noch weitere Personen im Gebäude befinden. Umgehend leitete die Feuerwehr die Brandbekämpfung und Suche nach weiteren Personen mit zwei Strahlrohren im Innenangriff ein.
Dabei mussten auch zwei Türen zu benachbarten Wohnungen aufgebrochen werden. Glücklicherweise stellte sich heraus, dass sich keine weiteren Personen in Gefahr befanden. Die Arbeit der Feuerwehr fokussierte sich somit vor allem auf die Brandbekämpfung. Im Bereich der Küche war das Feuer ausgebrochen, dieses war aber bereits durch Anwohner nahezu vollständig bekämpft worden. Die Einsatzkräfte demontierten sicherheitshalber einige Schränke sowie Teile der Decke und brachten sie ins Freie. Mit einer Wärmebildkamera wurden die Bereiche abschließend kontrolliert und Glutnester abgelöscht. Im Anschluss wurden die Räumlichkeiten mit einem Hochleistungslüfter vom Rauch befreit.
Ein Notarzt untersuchte vier Personen eingehend und empfahl ihnen den Transport ins Krankenhaus, jedoch verweigerten sie die Mitnahme.
Die betroffene Wohnung ist bis auf Weiteres nicht bewohnbar. Das Ordnungsamt übernahm an der Einsatzstelle die weiteren Schritte.
51 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren mit neun Einsatzfahrzeugen im Einsatz. Zusätzlich war der Rettungsdienst mit zwei Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug sowie die Polizei mit mehreren Streifenwagen vor Ort.

Eigenmächtige Löschversuche können zwar gelingen und gelegentlich Schlimmeres verhindern – so auch in diesem Fall. Allerdings bringen sie nicht selten erhebliche Gefahren mit sich. Die Feuerwehr Rheurdt rät daher dringend davon ab.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Gemeinde Rheurdt
Presse
Telefon: 0157 840 840 35
E-Mail: [email protected]
Internet: http://www.feuerwehr-rheurdt.de
Facebook: https://www.facebook.com/FFRheurdt

Original-Content von: Feuerwehr Gemeinde Rheurdt, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots