FW-Velbert: Wohnungsbrand auf der Bökenbuschstraße

0
183

Velbert (ots) –

Am Samstag, 17.12.2022, um 11:10Uhr wurde die hauptamtliche Wache der Feuerwehr Velbert, der Löschzug 3 und 4 aus Velbert-Langenberg sowie der Rettungsdienst der Stadt Velbert durch die Kreisleitstelle Mettmann zu einem gemeldeten Wohnungsbrand auf der Bökenbuschstraße in Velbert-Langenberg alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte drang bereits Rauch aus den Fenstern des Wohngebäudes.
Die Bewohner hatten das Gebäude bereits verlassen.

Umgehend wurden zwei Trupps unter Atemschutz in die obere Wohnung zur Brandbekämpfung vorgeschickt.

Da nicht auszuschließen war, dass das Feuer auch unter die Fassade des Gebäudes gezogen war, ging ein weiterer Trupp über eine Steckleiter vor, um Teile der Fassade zu demontieren.

Nach der ersten Brandbekämpfung wurden Teile der Wohnungseinrichtung ins Freie gebracht, um evtl. Glutnester besser beseitigen zu können.
Im Verlauf des Einsatzes wurde ein weiterer Löschzug aus Velbert-Neviges alarmiert, um bei den Maßnahmen zu unterstützen.

Insgesamt waren 8 Trupps unter Atemschutz in dem Gebäude.

Da die Wohnung vorerst unbewohnbar ist, wurde der Bewohner durch das Ordnungsamt Velbert in einem Hotel untergebracht.

Neben der Polizei wurden ein Streufahrzeug der Technischen Betriebe Velbert zu der Einsatzstelle hinzugezogen.

Aufgrund der niedrigen Temperaturen mussten Teile der Straße aufgrund von gefrierenden Löschwasser abgestreut werden.

Die Brandursache und die Höhe des Sachschadens sind derzeit noch unklar.

Der Einsatz war um 16:40 Uhr beendet.

Die Bökenbuschstraße blieb für die gesamte Einsatzdauer gesperrt.

Im #EinsatzfürVelbert waren insgesamt 42 Kräfte.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Velbert
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Marcel Borowski
Telefon: 02051/317-510
Mobil: 0160/90370108
E-Mail: [email protected]
http://www.feuerwehr-velbert.de/

Original-Content von: Feuerwehr Velbert, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots