POL-BI: Ausweichmanöver auf Rastanlage führt zu Unfall

0
54

Bielefeld (ots) –

BM / Bielefeld / A2 / Gütersloh. Am Freitag den 26.05.23 um 09:43 Uhr kam es an der A2 in Fahrtrichtung Dortmund in der Zufahrt der Tank und Rastanlage zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden.

Der 76-jährige Fahrer eines Großraumtaxis war laut eigener Aussage mit nicht angepasster Geschwindigkeit in die Rastanlage eingefahren. Hier wurde er durch einen falsch abgeparkten Lkw zu einem Ausweichmanöver gezwungen.

Dabei stieß das Fahrzeug gegen mehrere Findlinge und streifte eine Laterne sowie einen Wegweiser.

Der Fahrer, sowie die 4 Insassen des Fahrzeugs im Alter von 36 bis 64 Jahren, alle mit Wohnhaft in Gelsenkirchen, wurden dabei leicht verletzt, und in umliegenden Krankenhäusern ambulant versorgt.
Das stark beschädigte Großraumtaxi VW Crafter wurde abgeschleppt.

Es entstand ein Sachschaden von insgesamt 30.000 Euro.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail: [email protected]
https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots