29.6 C
Münster
Mittwoch, August 10, 2022

POL-BI: Öffentlichkeitsfahndung: Gefährliche Körperverletzung am Bielefelder Hauptbahnhof und Raubverdacht

Top Neuigkeiten

Bielefeld (ots) –

FR / Bielefeld / Mitte – Die Kriminalpolizei bittet die Öffentlichkeit um Mithilfe bei der Identifizierung von einer Männergruppe. Die Unbekannten haben einen 19-jährigen Bielefelder im Zuge einer Auseinandersetzung geschlagen und verletzt. Zudem besteht ein Raubverdacht gegen die Gruppe.

In der Nacht von Freitag auf Samstag, 16.10.2021, hielt sich ein 19-jähriger Bielefelder am Bahnhof auf. Gegen 04:10 Uhr kam es im Bereich des Bahnhoftunnels zu einem Konflikt zwischen dem betrunkenen Bielefelder und sieben männlichen Tatverdächtigen. Später bemerkte der leicht verletzte Bielefelder, dass ein Mobiltelefon, eine Bankkarte und Bargeld fehlten.

Zeugen melden sich bitte mit Hinweisen, die zur Identifizierung der Männergruppe führen, bei dem ermittelnden Kriminalkommissariat 14 unter 0521/545-0.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222
Dominik Schröder (DS), Tel. 0521/545-3195
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail: [email protected]
https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel