16 C
Münster
Dienstag, August 9, 2022

POL-BO: Auflegen ist nicht unhöflich: Warnung vor falschen Polizeibeamten in Bochum, Herne und Witten

Top Neuigkeiten

Bochum, Herne, Witten (ots) –

Aktuell mehren sich wieder die Anrufe von falschen Polizeibeamten. Die Betrüger erzählen skurrile Geschichten und versuchen auf diese Weise, Geld zu entwenden. Die Polizei mahnt: Auflegen ist nicht unhöflich!

Ein Verwandter habe angeblich einen tödlichen Unfall verursacht und solle nun auf Kaution freigekauft werden, weil sich Einbrecher in der Gegend herumtreiben, wolle die Kripo das Ersparte in Sicherheit bringen – die Geschichten, mit denen die Betrüger auf ihre Opfer einwirken, klingen skurril. Dennoch lassen sich immer wieder Menschen von den Tätern überzeugen, am Ende ihr Geld zu übergeben. Betroffen sind oftmals Seniorinnen und Senioren.

Die Polizei mahnt: Auflegen ist nicht unhöflich! Wenn Ihnen etwas komisch vorkommt, beenden Sie das Gespräch. Im Zweifel wählen Sie den Polizeinotruf „110“.

Mit Rat und Tat zur Seite stehen älteren Menschen auch die Seniorensicherheitsberaterinnen und -berater der Polizei. 60 Ehrenamtliche sind in Bochum, Herne und Witten aktiv und beraten Interessierte u. a. zu den Themen Betrug, Trickdiebstahl und Einbruchschutz. Kontakt unter 0234 / 909 4055. Weitere Informationen unter: https://bochum.polizei.nrw/sicherheitsberatung-fuer-senioren.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Jens Artschwager
Telefon: 0234 909 1023
E-Mail: [email protected]
https://bochum.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel