POL-BO: Polizei Bochum unterstützt pädagogisches Projekt für Kindergartenkinder

0
175

Bochum, Herne, Witten (ots) –

Die Fachdienststelle für Kriminalprävention und Opferschutz der Polizei für Bochum, Herne und Witten unterstützt den Aktionsplan „Nein heißt Nein“, der Kindergartenkinder vor sexueller Gewalt schützen soll.

Auf Initiative der Polizei werden Kita-Kinder in bislang zwölf Kindergärten in Bochum und Herne durch das Theaterprogramm „Die große Nein-Tonne“ und nachfolgend durch den Einsatz der „Starken Kinderkiste“ für das Thema sensibilisiert. Die vermittelten Präventionsbotschaften lauten etwa „mein Körper gehört mir“, „ich darf Nein sagen“ oder „ich hole mir Hilfe, wenn ich etwas allein nicht schaffe“.

Der Aktionsplan vereint zwei Präventionsprojekte der theaterpädagogischen Werkstatt und der Deutschen Kinderschutzstiftung „Hänsel+Gretel“. Zunächst erarbeiten ausgebildete Theaterpädagoginnen und -pädagogen auf spielerische Weise mit den Kindern die genannten Botschaften; im Anschluss setzen die geschulten Erzieherinnen und Erzieher dann mithilfe der „Starken Kinderkiste“ das von der „Karin Nolte Stiftung“ finanzierte Projekt selbstständig fort. Auch die Eltern werden von der Fachdienststelle Kriminalprävention im Rahmen von Elternabenden miteinbezogen.

Polizeipräsident Jörg Lukat begrüßt das Engagement: „Der Ansatz, jungen Kindern wichtigen Präventionsbotschaften auf spielerische Weise zu vermitteln, ist überzeugend. Deshalb unterstützt die Polizei dieses Vorhaben gerne.“ Kriminalhauptkommissarin Cornelia Heppner vom Kommissariat Kriminalprävention und Opferschutz ergänzt: „Kinderschutz funktioniert – wie so vieles im Leben – nur im Team. Deshalb bin ich froh, dass hier verschiedene Akteure zusammenarbeiten und gemeinsam Gutes bewirken.“

Es können noch weitere Kitas im Bereich Bochum, Herne und Witten mitmachen. Infos unter www.starkekinderkiste.de.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Jens Artschwager
Telefon: 0234 909 1023
E-Mail: [email protected]
https://bochum.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots